Aktuell Bau GmbH

jatsch_laux_arch_neuperlach_270px_72dpi  Mit den Ergebnissen des städtebaulichen Wettbewerbs starten die Planungen der Projektentwicklung für ein Wohnquartier auf rund 19 ha Grundstücksfläche an der Münchner Hochäckerstraße. Mit dem ersten Preis wurden Jatsch Laux Architekten und ver.de Landschaftsarchitekten ausgezeichnet. Die Bayerische Hausbau hatte den Wettbewerb im Sommer 2010 ausgelobt.
 

„Der Siegerentwurf nimmt auf intelligente Weise Bezug zur Geschichte des Ortes und versteht es, auf seine Potenziale einzugehen. Eine klare Grundstruktur lässt die ehemalige Felderstruktur erahnen und interpretiert sie neu“, betonte Elisabeth Merk, Stadtbaurätin der Stadt München. Die planerischen Ideen finden nun Eingang in das anstehende städtebauliche Verfahren zum Bebauungsplan. Für die Planungsaufgaben wird die Bayerische Hausbau nach Abschluss des Bebauungsplanverfahrens auch auf einen oder mehrere der Preisträger zurückgreifen.1.000 Wohneinheiten mit Bezug zum GrünenAuf dem im Stadtteil Perlach gelegenen Grundstück zwischen Hochäckerstraße, Peralohstraße und einer Wohnbebauung an der Unterhachinger Straße befinden sich momentan eine Gärtnerei, deren Betrieb aufgegeben wird, sowie eine städtische Kompostieranlage, die verlagert werden soll.Auf circa 110.000 m² Geschossfläche entstehen in mehreren Bauabschnitten rund 1.000 Wohneinheiten, zu denen sowohl Zwei-Zimmer-Appartements als auch bis zu Fünf-Zimmer-Familienwohnungen zählen. Das Wohnquartier teilt sich in 80 Prozent Geschosswohnungen und rund 20 Prozent Reihenhäuser und Doppelhaushälften. Ein 30-prozentiger Anteil ist für den geförderten Wohnungsbau vorgesehen, davon zwei Drittel als öffentlich geförderter Mietwohnungsbau und ein Drittel im München Modell. Neben den vielfältigen Wohnformen integriert die Bayerische Hausbau Einzelhandel, sowie öffentlich zugängliche Grün- und Freiflächen in die Planung. Private Gärten, Balkone und Dachterrassen sollen Rückzugsmöglichkeiten bieten.Insbesondere den Ansprüchen von Familien mit Kindern soll das Quartier gerecht werden: Gemeinschaftliche Freiflächen und begrünte Innenhöfe mit integrierten Spiel- und Freizeitbereichen fördern den sozialen Zusammenhalt und laden zum Erholen ein. Kindertageseinrichtungen wie Kindergarten, Hort und Krippen sind als Bestandteil des Projekts vorgesehen.Ein nachhaltiges Quartier mit hoher Lebensqualität Bei der Realisierung des Quartiers werden höchste Ansprüche an nachhaltiges Bauen erfüllt. Auf Basis der Energieeinsparverordnung soll bei den Gebäuden der Primärenergiebedarf um mindestens 50 Prozent und der Transmissionswärmeverlust um mindestens 30 Prozent unterschritten werden. Aber nicht nur die ökologische Qualität der Bebauung steht im Fokus, auch die soziale und ökonomische Entwicklung des Areals.Das Areal an der Hochäckerstraße liegt am südlichen Rand eines kleinteiligen Wohngebiets mit öffentlichen Grünflächen wie dem Ostpark, mit integrierten Spiel- und Freizeitangeboten und gewachsenem Baubestand. Der charmante Pfanzeltplatz mit kleinen Läden ist fußläufig erreichbar. Der Standort ist zudem für den Individualverkehr optimal durch Autobahn A8 nach Salzburg an das Verkehrsnetz angebunden. Über die Buslinien 139 und 145 sind U- und S-Bahn gut erreichbar. Eine nahtlose Anbindung an das Radwegenetz sowie ausreichend Stellplätze für Fahrräder sind Bestandteile der Planung.Bayerische Hausbau Projektentwicklung GmbHDenninger Straße 16981925 MünchenTel.: 089 / 92 38-04Fax: 089 / 92 38-8972E-Mail: info@hausbau.deHomepage der Bayerischen HausbauDas könnte Sie ebenfalls interessieren:Holzbox auf SichtbetonsockelMünchen bleibt Spitze bei ImmobilienpreisenÖko-Designhaus von Baufritz gewinnt Preis
 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here