Aktuell Bau GmbH

Fußböden aus Kork – vielfältiger als gedacht

Gesunde Schuheinlagen oder die praktische Pinnwand –  aber wer denkt bei Kork schon an Fußböden? Dabei hat das Naturprodukt längst das Öko-Image verlassen und erobert deutsche Wohnzimmer. Angenehmer Nebeneffekt: Wer sich für einen Korkboden entscheidet, leistet einen Beitrag zum Umweltschutz, denn Kork ist ein vollständig wieder verwertbarer Rohstoff und sorgt für saubere Luft. Parkett fürs Wohnzimmer, etwas Schmutzabweisendes für den Flur, im Kinderzimmer besser einen strapazierfähigen Belag und im Schlafraum muss das Raumklima stimmen. An das eigene Zuhause werden heute zum Glück hohe Ansprüche gestellt. Schlussendlich ist die Wohnung auch Prestigeobjekt und soll die Persönlichkeit zur Geltung bringen.

Heute müssen sich Verbraucher bei der Wahl des Bodenbelags nicht mehr zwischen Natürlichkeit und Style entscheiden. Neue Kollektionen zeigen, dass es den umweltfreundlichen Kork nicht nur in den bekannten Naturtönen gibt, sondern den Gestaltungsmöglichkeiten fast keine Grenzen gesetzt sind. Der Umwelt bringt das trotzdem einiges: Die Korkeichenwälder sorgen für ein funktionierendes Ökosystem und sind Heimat zahlreicher Tier- und Pflanzenarten. Zudem binden allein die portugiesischen Korkeichenwälder jährlich 4,8 Millionen Tonnen Kohlendioxid (CO2) – so viel wie über eine Million PKW ausstoßen.

Alles andere als „Eiche“ rustikal

Wie kaum ein anderes Material verbindet Kork traditionelle Werte mit innovativer Technologie und modernem Design. Das gilt auch für Bodenbelag, dessen Musterpalette von mediterran über klassisch-schlicht bis hin zu puristisch-modern, von Marmor- über Fliesen- oder Stein- und Parkett-Look reicht. Möglich machen dies moderne Fertigungsverfahren, die aus dem charakteristisch warmen und energiesparenden „Barfußbelag“ optisch auch mal einen kühl-eleganten Designerboden machen.Die Fußbodenverlegung in der Do-it-yourself-Methode liegt im Trend. Besonders beliebt sind Böden, die mit einem Klick-System ausgestattet sind und sich einfach und fest miteinander verbinden lassen. Wer die Profi-Variante mit Verleimung bevorzugt, sollte auf einen hochwertigen und lösungsmittelfreien Kleber achten, um unnötige Nachbesserungen zu vermeiden.Das Kork-Logo des Deutschen Kork-Verbandes weist übrigens aus, dass bei der Herstellung alle Qualitätsnormen erfüllt werden. Je nach Ausführung gibt es Kork- Fußboden im Fachhandel ab etwa 15 Euro/m2.

Deutscher Kork-Verband e.V.
Mittelstraße 50
33602 Bielefeld
Tel: 0521 / 136 97 40
Fax: 0521 / 965 33 77
E-Mail: info@kork.de

Der Deutsche Kork-Verband im Internet

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here