Münsteraner Hausbesitzer können beim Strom bis zu 50 Prozent Geld sparen und dabei gleichzeitig die Umwelt schonen. Darauf macht die gemeinnützige CO2Online GmbH aufmerksam. „Wer stromhungrige Geräte ausschaltet oder ersetzt, kann mehrere Hundert Euro pro Jahr sparen“, teilt das Unternehmen mit. Im Rahmen des von der Europäischen Kommission geförderten Wettbewerbs Energiesparcup sind Münsteraner Hausbesitzer nun aufgerufen, Stromdiebe aufzuspüren.
In dem Internetportal gibt es zahlreiche nützliche Informationen, wie man im Privathaushalt Strom sparen kann und welches die größten Energiefresser in den eigenen vier Wänden sind. Die CO2Online GmbH hat zudem praktische Tipps zusammengestellt, um den Stromverbrauch zu senken. Wer an dem Stromsparwettbewerb teilnimmt hat die Chance, Stromsparpakete zu gewinnen.
Wer es mit dem Stromsparen nicht abwarten kann, für den hat die gemeinnützige CO2Online wertvolle Tipps zusammengestellt: Zunächst sollten Münsteraner Hausbesitzer alle Geräte ermitteln, die zu den so genannte Dauerstromverbrauchern zählen: Dazu empfehlen die Experten den Blick auf den Stromzähler – und das zu festen Tageszeiten. Ist der durchschnittliche Stromverbrauch nachts höher als 0,2 Kilowatt, sind so genannte Stromdiebe am Werk. Auch Strommessgeräte – für zehn Euro im Handel erhältlich – stellen den Verbrauch auf den Prüfstand.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here