Aktuell Bau GmbH

ausstellung-messe  Ein Massivhaus oder Fertighaus von der Stange ist out, Individualität und ein solides Preis-/ Leistungsverhältnis sind in – mit dieser kurzen, knappen Formel lassen sich die Hausbautrends für das Jahr 2013 beschreiben. Die Immobilienmesse „Hausbau & Energie“ am 26. und 27. Januar 2013 ist für das euro messe team schwalme der Start in ein interessantes Hausbau-Jahr. „Unsere Aussteller spüren immer deutlicher, dass künftige Bauherren mit klaren Vorstellungen auf die Messe kommen und viele persönliche Wünsche im Gepäck haben, die ihr Traumhaus betrifft“, sagt Jan Schwalme, Inhaber des euro messe teams schwalme. Auf der Immobilienmesse „Hausbau & Energie“ werden sie nicht enttäuscht – bei mehr als 150 Ausstellern ist die Auswahl an Massivhäusern, Fertighäusern und Holzhäusern groß. „In jeder Preisklasse und für jeden Geschmack ist etwas dabei“, verspricht Schwalme. Vor allem aber haben sich die Hausanbieter dem Trend gestellt. „Viele Haustypen können vom Grundriss, der Raumaufteilung und der architektonischen Umsetzung her auf die Bedürfnisse der Hausbau-Interessenten angepasst werden.“

Das euro messe team schwalme setzt auf Vielfalt und konnte für den Messeauftakt 2013 alle namhaften Hausbauunternehmen gewinnen. Unter den Ausstellern sind zudem Anbieter von Baufinanzierungen, Verbraucherschutzorganisationen sowie Küchen- und Inneneinrichter. Großer Schwerpunkt ist 2013 das Thema Energie. „Gerade vor dem Hintergrund der angekündigten Strompreiserhöhungen und des nicht enden wollenden Anstiegs der Heizölpreise nimmt die Frage nach der Energieeffizienz, erneuerbaren Energien und niedrigen Betriebskosten immer mehr Raum ein“, weiß Jan Schwalme. Die Aussteller der Immobilienmesse „Hausbau & Energie“ sind bestens auf das Thema vorbereitet und präsentieren Entwürfe von Passivhäusern, Niedrigenergiehäusern und Energie-Plus-Häusern. „Einige Firmen verfügen inzwischen über markterprobte Energiekonzepte“, erklärt Messeveranstalter Schwalme. „Darunter sind Häuser, die über eine raffinierte Haustechnik, eine Photovoltaikanlage und ein Blockheizkraftwerk mehr Energie erzeugen als sie verbrauchen. „Die dadurch gewonnene Energie lässt sich prima für Elektroautos nutzen.“

Wem für das eigene Haus noch ein Grundstück fehlt, der kann aus mehr als 16.000 freien Grundstücksangeboten die passende Immobilie finden. Das unabhängige Berliner Bauratgeberportal www.berliner-bauen.de liefert außerdem kostenlose Checklisten, die vor allem unerfahrenen Bauherren eine wichtige Hilfe bei Bauplanung, Baufinanzierung, Hausbau und Verbraucherschutz sein sollen.

Beide Messetage sind geprägt von einem informativen, kostenfreien Vortragsprogramm. Die Messe „Hausbau & Energie“ ist am 26. und 27. Januar 2013 jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Parkplätze stehen zur Verfügung. Der Eintritt zur Messe kostet 10 Euro.

Informationen zur Messe „Hausbau & Energie“
Wann? 26./ 27. Januar 2013, 11 bis 18 Uhr,
Wo? Postbahnhof am Ostbahnhof, Straße der Pariser Kommune 8, 10243 Berlin
Lage: barrierefreier Zugang; kostenlose Parkplätze sowie Kinderbetreuung
Eintritt: 10 Euro inkl. umfangreichem Messekatalog
Fahrverbindung: S-Bahn: S3, S5, S7, S9, S75, Bus: 140, 147, 240, 347 sowie Regionalbahn (Station Ostbahnhof)

Mehr Informationen zur Immobilienmesse in Berlin Internetseite des euro messe team schwalme

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here