Aktuell Bau GmbH

djd_aperto_torantrieb_270px_72dpi  Moderne Torantriebe setzen auf Akkutechnik

Auch Garagen kommen in die Jahre. Selbst bei Modellen in Massivbauweise bleicht nach einigen Jahren die Farbe aus oder es bröckelt der Putz ab. Doch nicht nur sichtbare optische Mängel machen eine gründliche Renovierung notwendig, auch die technische Ausstattung der Garage sollte sorgfältig unter die Lupe genommen werden. Nach Angaben des Deutschen Garagenverbands sind vor allem die Torfeder und ihre Aufhängung ein gefährlicher Knackpunkt, der im Laufe der Jahre rosten und schlimmstenfalls unkontrolliert brechen kann.

Auch das Torblatt, das Schloss, die Einfahrtsschwelle und das Dach der Garage sollten einem kritischen Blick unterzogen werden. Wird etwa das Dach undicht, dringt Feuchtigkeit ein und ist an den Innenwänden ein idealer Nährboden für Schimmelpilze. Es lohnt sich daher, die Renovierung der Garage rechtzeitig in Angriff zu nehmen. Immer mehr Hobbyhandwerker erledigen im Rahmen dieser Erneuerungsarbeiten auch noch etwas anderes: Sie wollen ihr Garagentor endlich bequem vom Auto aus per Knopfdruck öffnen und schließen können. Auf diesen Komfort müssen auch Besitzer von Garagen, die über keinen eigenen Stromanschluss verfügen, längst nicht mehr verzichten. Inzwischen hat die moderne Akkutechnologie auch bei den Torantrieben Einzug gehalten.Antrieb mit WechselakkusGleich über zwei Antriebseinheiten verfügt die X-Box von Aperto. Lädt einer der beiden Wechselakkus im Haus an der Steckdose Energie nach, nutzt der andere seine gespeicherten Reserven für das Öffnen und Schließen des Garagentors. Lässt sich an die Außenwand oder auf das Dach der Garage ein Solarpanel montieren, mit dessen Hilfe Sonnenenergie in den Akkueinheiten gespeichert wird, freut sich zudem nicht nur die Umwelt, sondern auch der Geldbeutel.Mehr SicherheitDie störungsresistente Technik der X-Box ist gegen Fehlfunktionen durch Gegensprechgeräte, drahtlose Kopfhörer und andere Einflussquellen gewappnet. Auch eine unerwünschte Manipulation der Funkfernsteuerung des Antriebs ist ausgeschlossen, denn der Sender wechselt nach jeder Betätigung vollautomatisch seine Sicherheitscodierung, für die es über 70 Trillionen Kombinationsmöglichkeiten gibt. Zudem lässt der automatische Verriegelungsmechanismus mit seinem effektiven Schutz gegen Aufhebeln ungebetenen Gästen keine Chance. (djd/pt).Aperto Torantriebe GmbHHans-Böckler-Straße 2973230 Kirchheim/TeckTel.: 07021 / 94 47-0Fax: 07021 / 94 47-25E-Mail: info@aperto-torantriebe.deHomepage von ApertoDas könnte Sie ebenfalls interessieren:Auch in der Garage an Steckdosen denkenReif für eine Modernisierung?Garage trifft Kunst

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here