Aktuell Bau GmbH

Der Trend vom Umzug vom Land in die Stadt macht vor Hannover keinen Halt. Die beliebte Großstadt ist Standort zahlreicher Unternehmen, verfügt über eine solide Infrastruktur und bietet ein reiches kulturelles Angebot. All das macht Hannover als Wohnort ausgesprochen beliebt. Die Großstadt verfügt über einen recht soliden Immobilienmarkt, der allerdings auch in vielen Bereichen eine deutlich höhere Nachfrage als Angebote aufweist. In Hannover bieten sich in vielen Lagen Baugrundstücke. Auf ihnen können je nach Größe und Zuschnitt diverse Einfamilienhäuser errichtet werden.

In Hannover sind überwiegend zwei Bauweisen vorherrschend. Neben dem Fertighaus, welches sich vor allem durch die schnelle Realisierung auszeichnet, handelt es sich um das Massivhaus. Beim Massivhaus kann aus diversen Haustypen gewählt werden. Stein auf Stein entsteht aus mehreren einzelnen Wänden das jeweilige Haus. Damit bedient das Massivhaus in erster Linie die traditionelle Hausbauweise. Sowohl die Innen- als auch die Außenwände setzen sich aus einzelnen Steinen zusammen. Neben Porenbetonsteinen werden bei vielen Neubauten traditionelle Materialien wie Kalksandstein und Ziegelstein verwendet.
Porenbetonsteine befinden sich erst seit kurzer Zeit auf dem Vormarsch. Werden für den Bau der Massivhäuser Naturmaterialien verwendet, sind die Grundlagen für ein gesundes Raumklima gegeben. Darüber hinaus besitzen die Steine von Grund auf sehr gute Dämmeigenschaften.

Traditionelle Bauweise trifft auf Moderne

Nachdem das Fertighaus lange Zeit sämtliche Alternativen in die Schranken wies, hat sich das Bild zuletzt gewandelt. Immer mehr Menschen entscheiden sich beim Hausbau für das Massivhaus. Es ist die traditionelle Hausform und besticht vor allem durch die Langlebigkeit. Sie wird durch die schweren Baumaterialien ausgestrahlt. Die meisten Massivhäuser werden meist mehr als 100 Jahre genutzt und können auch nach dieser langen Zeit noch mit guten Eigenschaften aufwarten.

Massivhäuser bieten sich für die Umsetzung von Energieeffizienzhäusern an. Sie gehen mit unterschiedlichen Effizienzklassen einher. Meist sind sie förderfähig und werden beispielsweise durch zinsgünstige Darlehen von der KfW unterstützt. Durch die Verwendung von schweren Baumaterialien bietet sich ein guter Trittschallschutz.

indivividuelle Planung

Ein wesentlicher Vorteil des Massivhauses besteht in der individuellen Planung. Da die Wände aus zahlreichen einzelnen Steinen gefertigt werden, bieten sich unzählige Planungsmöglichkeiten. So lässt sich grundlegend jeder Haustyp als Massivhaus errichten.
Das klassische Einfamilienhaus mit zwei Etagen ist noch immer Favorit. Doch in den letzten Jahren haben sich zusehends weitere Bauformen durchgesetzt. Dazu gehören beispielsweise die Bungalowbauten, die zusehends in Städten wie Hannover auf dem Vormarsch sind. Sie bieten einen erheblichen Vorteil. Durch ihren Grundriss ermöglichen sie ein barrierefreies Wohnen.

Ebenso werden zahlreiche Pultdachhäuser gefertigt. Sie bieten als Massivhaus Langlebigkeit und strahlen darüber hinaus einen gewissen Purismus aus. Er ist vor allem der Architektur geschuldet. Verantwortlich dafür sind die großen Fensterfronten, die auf breiter Ebene verarbeitet werden.

Ein entscheidendes Merkmal des Massivhauses ist die Bauzeit. Sie ist deutlich länger als bei einem Fertighaus und umfasst im Mittel acht Monate. Grund für die lange Bauzeit ist zum einen die Bauweise. Darüber hinaus wirkt sich grundlegend aber auch die Austrocknung auf die Bauzeit aus. Diese nimmt bei einem solchen Haus ein beachtliches Zeitfenster ein, ist aber erforderlich, um der Bildung von Schimmel vorzubeugen.

Die Konstruktion, die jedem Massivhaus zu Grunde liegt, geht mit guten Wärmeschutzeigenschaften einher. Dadurch sind die Häuser von Grund auf sehr sparsam. In den letzten Jahren haben sich die Baumaterialien, die für die Errichtung eines Massivhauses zur Hand genommen werden, erheblich verbessert. So finden überwiegend passgenaue Steine Anwendung, die sich einfach verarbeiten lassen. Durch ihre Maße ist nur eine geringe Menge Mörtel erforderlich. Massivhäuser werden von vielen Hausbau Firmen auch als Ausbauhaus angeboten. Diese Variante hat sich in den letzten Jahren zusehends auf dem Markt etabliert und lebt vor allem von dem geringen Preis. Bei einem Ausbauhaus wird unter Regie der Hausbau Firma lediglich der Rohbau errichtet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here