Aktuell Bau GmbH

brale_01_11_2015_mario_brandenburg_im_interview  Mit dem Bau eines eigenen Hauses geht für viele Menschen ein lang gehegter Traum in Erfüllung. Doch ein solches Vorhaben bringt auch Risiken mit sich. Dagegen können sich Bauherren von vornherein absichern, wie Mario Brandenburg sagt. Was konkret Bauherren unternehmen können, um schon beim Hausbau auf Nummer sicher zu gehen, verrät der Geschäftsführer des Massivhausherstellers Brale im Video-Interview mit dem Bauratgeber Deutschland. Dort gibt er Auskunft zum sogenannten Bauherrenschutzbrief und zu den Versicherungen für den Hausbau.
„Ein sogenannter Bauherrenschutzbrief beinhaltet in der Regel Versicherungspakete, Bankbürgschaften, Garantieleistungen von mindestens fünf Jahren und in der Regel noch ein sogenanntes Baugrundgutachten“, sagt Mario Brandenburg von Brale. In der Regel habe ein Bauherr selbst seine Versicherungen zu organisieren. Übrigens: Brale bietet seinen Kunden ein umfangreiches Versicherungspaket bereits als Standard an.
Aus der Sicht von Mario Brandenburg ist auch der Abschluss einer Bauleistungsversicherung zwingend notwendig. Er empfiehlt zudem eine Bauherrenhaftpflichtversicherung, eine Feuerrohbauversicherung. „Eine Bauleistungsversicherung ist eine der wichtigsten Versicherungen hinsichtlich Vandalismus und Diebstahl“, sagt Mario Brandenburg von Brale. Denn im Schadensfall bleibt der Bauherr auf Kosten sitzen, die er vorher nicht kalkuliert hatte.
Mario Brandenburg über Bauherrenschutzbrief und Versicherungen für den Hausbau

Mehr Informationen finden Sie hier:

BRALE GmbH
Dresdener Straße 38
06895 Zahna-Elster OT Elster (Elbe)
Tel. +49 35383 6061-0
Fax +49 35383 6061-60
E-Mail: info@brale.de
Internet: www.brale.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here