Aktuell Bau GmbH

Neben dem Fertighaus ist das Massivhaus das wohl bekannteste Angebot von Hausbau Firmen. Beim Massivhaus dauert die Errichtung des Rohbaus zwar länger als beim Fertighaus, allerdings wird es mit dem typischen Bild des Hausbaus verbunden. Nach traditioneller Manier wird der Rohbau Stein auf Stein errichtet. Sowohl bei den tragenden Wänden als auch bei den Gebäudehüllen kommen bei einem Massivhaus grundlegend massive Baumaterialien zum Einsatz.

enrico_roth

Leser fragen – Experten antworten

Sie suchen nach mehr Informationen zum Bau eines Massivhauses?
Der Massivhaus-Experte Enrico Roth beantwortet Ihnen gerne alle Fragen rund um das Thema.
Bitte senden Sie ihre Frage einfach an unsere Redaktion.

Massivhaus: Individuelle Planung für puren Hausgenuss
massivhaus_rohbau
Dabei können beim Massivhaus sehr unterschiedliche Steine Anwendung finden, In den letzten Jahren haben sich zusehends Porenbetonsteine durchgesetzt. Neben Porenbeton finden an dieser Stelle insbesondere Ziegelstein und Kalksandstein Anwendung.

Bei jedem Massivhaus besteht die Möglichkeit, diverse Ausstattungsmerkmale auf Wunsch in Anspruch zu nehmen. Dazu gehört allen voran die Dämmung. Sie ist vor allem bei einzelnen Baumaterialien empfehlenswert, da nicht alle Materialien eine gute Wärmedämmung aufweisen. Themen wie Schall- und Brandschutz spielen beim Massivhaus eine ausschlaggebende Rolle. Doch auch die Festigkeit des Materials ist entscheidend. Die Qualität der Bausteine, die für das Massivhaus zur Hand genommen werden, hat sich in den letzten Jahren erheblich verbessert. So sind diese grundlegend passgenau gefertigt. Dadurch reicht eine geringe und ebenso überschaubare Menge an Mörtel vollkommen aus, um die einzelnen Steine zu einer massiven Mauer zusammenzufügen.

Massivhäuser bauen in beliebten deutschen Städten

Berlin Massivhäuser

Bremen Massivhäuser

Düsseldorf Massivhäuser

Frankfurt Massivhäuser

Hamburg Massivhäuser

Hannover Massivhäuser

Leipzig Massivhäuser

München Massivhäuser

Realisierung individueller Wohnwünsche
massivhaus_ziegel
Das Massivhaus ist heute sicherlich so beliebt wie das Fertighaus. Dabei liegt die Beliebtheit hier in erster Linie der individuellen Anpassbarkeit zu Grunde. So besteht bei dem Massivhaus die Möglichkeit, beinahe alle Wünsche geschickt zu realisieren. Das Einzige, was hierfür benötigt wird, sind ein ausreichender Budgetrahmen und ein Architekt. Meist werden natürliche Produkte für den Bau der Massivhäuser verwendet. Dadurch gehen sie mit einem recht angenehmen Wohnklima einher. Natürliche Baumaterialien wirken sich grundlegend ausgesprochen positiv auf die Absorption, sowie die Wasserdampf-Freigabe aus. Beides hat positiven Einfluss auf das Raumklima.

Ein weiterer Vorteil ist die Wertbeständigkeit. Massivhäuser sind ausgesprochen langlebig. Meist werden sie über hundert Jahre alt, ohne dass sich dabei größere Mängel zu erkennen geben. Die verwendeten Baumaterialien sind meist ausgesprochen schwer. Aus diesem Grund gehen sie mit beinahe perfekten Schalleigenschaften einher. Die Verwendung von weiterer Schalldämmung ist meist nicht erforderlich.
Massive Steine werden bei dem Massivhaus aber nicht nur für den Bau der Außenwände genutzt. Sie finden sich ebenso bei den Innenwänden. Dadurch bieten Massivhäuser meist beste Eigenschaften bei der Wärmespeicherung.

Hervorragende Merkmale
Eine weitere Stärke der Massivhäuser liegt dem Brandschutz zu Grunde. Die meisten Baumaterialien, die verwendet werden, sind nicht brennbar. Dadurch bieten die Massivhäuser einen sehr guten Brandschutz. Auch während des Sommers bleibt es in den Massivhäusern meist angenehm kühl. Dafür sind die natürlichen Materialien verantwortlich, die durch die solide Verarbeitung dazu beitragen, dass die Innenbereiche weitgehend optimal vor der Sonneneinstrahlung geschützt werden.

Die wichtigsten Merkmale auf einen Blick:
überwiegend werden natürliche Materialien verwendet
fördert angenehmes Raumklima
sehr langlebig und stabil
Verwendung von nicht brennbaren Materialien
guter Brandschutz
schützt optimal vor Sonneneinstrahlung
Innen- und Außenwände aus massiven Steinen

Im Vergleich zum Fertighaus kann das Massivhaus vor allem durch funktionale Eigenschaften glänzen. Allerdings dauert der Bau auch wesentlich länger. So ist es mit der Errichtung innerhalb von wenigen Tagen nicht getan. Für den Rohbau eines Massivhauses muss meist ein Zeitfenster von rund drei Wochen eingeplant werden.

Eine große Bedeutung wird dabei der Austrocknung zuteil. Bekommt das Massivhaus während des Baus nicht genügend Zeit zur Austrocknung, besteht grundlegend die Gefahr, dass sich Nässe und daraus folgend schließlich auch Schimmel bildet. Auch nach Bauabschluss muss bei dem Massivhaus auf regelmäßiges und ordentliches Lüften eingegangen werden.

Bei den Hausvarianten sind den individuellen Vorstellungen keine Grenzen gesetzt. Neben klassischen Einfamilienhäusern lassen sich auch Bungalows in Massivbauweise errichten.

Massivhäuser des Jahres 2015

Bei unserem Award zum „Massivhaus des Jahres 2015“ belegte das Systemhaus von K-mäleon mit 18,9% der abgegebenen Stimmen den ersten Platz. Auf den zweiten Platz in der Kategorie Massivhäuser kam mit 16,1% der Stimmen das Stadthaus Potsdam von BRALE. Den dritten Platz der Kategorie teilte sich mit 9,9% das Haus Babelsberg von Aktuell-Bau und das ENERGETIKhaus100® individo von FASA mit 9,8% Anteil der Stimmen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here