Aktuell Bau GmbH

Moderne Torantriebe bringen Komfort und Sicherheit in den Alltag

garagentor_djd_novoferm_270px_72dpi  Das schwergängige, schon leicht rostende Garagentor ist vielen Hausbesitzern ein Dorn im Auge. Ein Austausch ist auch bei älteren Garagen möglich – und bringt etwas mehr Luxus in den Alltag: Denn ein neues Modell, das per Knopfdruck öffnet, macht sich nicht nur bei Wind und Wetter bezahlt. Fernbediente Antriebe haben in breiter Front Einzug bei modernen Garagentoren gehalten. Daher denken viele Hausbesitzer über eine Modernisierung des alten Tores nach.
 

Doch wer sich für das Do-it-yourself-Verfahren entscheidet, spart oft am falschen Ende: Erst die Beratung durch einen Fachbetrieb sorgt für Klarheit über den Stand der Technik. Zudem sind nur durch einen fachgerechten Einbau der einwandfreie, leichte Lauf und somit eine hohe Lebensdauer der „Haustür fürs Auto“ gewährleistet.Platzsparend montierenSoll es ein Schwingtor oder ein Sektionaltor sein? Das ist die erste Frage, die zu klären ist. Sektionaltore werden immer beliebter, weil sie besonders platzsparend sind. Dabei bewegen sich die einzelnen Torsegmente elegant und lautlos unter das Garagendach. Der Antrieb wird direkt in die seitliche Torlaufschiene integriert. Unter der Decke bleibt somit Luft für die Beleuchtung, das Surfbrett oder andere Dinge.Wenn es um den Austausch alter Modelle geht, sind zudem die vorhandenen Maße wichtig. Denn alte Baugrößen entsprechen nicht immer den aktuellen Norm-Formaten. Damit hier nicht ein komplizierter Umbau der gesamten Garage notwendig wird, gibt es spezielle Renovierungsmodelle, die ein breites Spektrum abdecken. Serienmäßige Ausstattungsdetails sorgen für ein hohes Maß an Sicherheit, etwa indem das Tor automatisch stoppt, wenn eine Person oder ein Gegenstand im Weg ist.Viel Komfort, geringer EnergieverbrauchNie wieder bei Regen aus dem Auto aussteigen müssen, um das Garagentor von Hand zu öffnen und zu schließen: Mit Renovierungssystemen, die aus Garagentor und Motorantrieb bestehen, ist dies möglich. Auf Knopfdruck hebt oder senkt sich das Tor, das sich mittels Fernbedienung steuern lässt. Bei allem Komfort kommt auch das Thema Energieeffizienz nicht zu kurz: Moderne Antriebssysteme sind so weit optimiert, dass sie im Stand-by-Betrieb nur noch sehr geringe Leistungswerte von weniger als 0,5 Watt aufweisen. (djd/pt).Novoferm-Vertragspartner in der Region HamburgNovoferm GmbHIsselburger Str. 31 46459 Rees Tel.: 02850 / 91 0-0 Fax : 02850 / 91 06 46 E-Mail: info@novoferm.com Homepage von NovofermDas könnte Sie ebenfalls interessieren:Bequemer ankommenAuch in der Garage an Steckdosen denkenGarage trifft Kunst 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here