Aktuell Bau GmbH

Massivbauweise entlastet Umwelt und Budget

massiv_mein_haus_djd_familie_200px_72dpi  Energiesparen und Nachhaltigkeit sind zu prägenden Themen in der Immobilienwirtschaft geworden – erst recht, wenn es um die Entscheidung für einen Neubau geht. Von einer vorausschauenden Bauweise profitiert freilich nicht nur die Umwelt, auch die Haushaltskasse wird durch niedrige Nebenkosten und hohe Energieeffizienz spürbar entlastet. „Lediglich den Heizenergiebedarf eines Gebäudes zu betrachten, greift allerdings zu kurz“, sagt Reiner Pohl vom Infozentrum Massiv Mein Haus.
 

Auch die regelmäßig erforderliche Pflege belastet Umwelt und Geldbeutel gleichermaßen. Daher lohnt es sich, eine Bauweise zu wählen, die auf Dauer nur wenig Erhaltungsaufwand erfordert. Wie wertbeständig eine Immobilie tatsächlich ist, stellt sich erst über die Jahre und Jahrzehnte der Nutzung heraus, betont Pohl: „Über längere Zeiträume betrachtet zeigen sich die Stärken der Massivbauweise ganz besonders.“ Gut gedämmtEin Mauerwerk und Beton gebautes Haus erfüllt jedes vom Bauherrn erwünschte Energiesparniveau, belastet nach einer Untersuchung der TU Darmstadt im Vergleich zu anderen Bauweisen die Umwelt nur wenig und lässt sich einfach umbauen. Auch der Pflegeaufwand hält sich in Grenzen.Von der gewählten Bauweise hängt nicht zuletzt ab, wie tief der Hausbesitzer für den Heizenergiebedarf in die Tasche greifen muss. „Wärmeoptimierte Steine aus Leicht- oder Porenbeton oder Ziegel erzielen heute sehr gute Wärmedämmwerte“, erläutert Pohl. Zusätzlich kann ein Massivhaus die Sonnenwärme besser nutzen als Leichtbauweisen, denn schwere Bauteile speichern die Wärmeüberschüsse, die etwa durch Sonneneinstrahlung entstehen. Später am Abend gibt das Mauerwerk die Wärme wieder an die Raumluft ab. Bereit für UmbautenDie Anforderungen an ein Haus verändern sich über die Jahrzehnte. Wenn es etwa um das Thema Barrierefreiheit geht, bleibt vielen nur ein aufwändiger Umbau. Gebäude aus Mauerwerk und Beton sind hier im Vorteil, da sie sich verhältnismäßig leicht umbauen lassen. Die Tragfähigkeit der Wände ist in der Regel nicht ausgereizt, Öffnungen lassen sich verändern, Räume nach Belieben zusammenlegen. (djd/pt).Massiv-Mein-Haus e.V.Lucie-Höflich -Str. 17 19055 SchwerinTel.: 0385 / 20 79 40 13 Fax: 0385 / 20 88 89 58 E-Mail: info@massiv-mein-haus.deHomepage von Massiv-Mein-HausDas könnte Sie ebenfalls interessieren:Erhöhter Schall- und Wärmeschutz für Wohnanlage in Neu-UlmWie viel Wärmeschutz braucht ein modernes Haus?Maßgeschneiderter Wärmeschutz
 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here