-ANZEIGE-

gasag_kwk_anlage  Erdgas ist nicht nur zum Heizen da – der Energieträger lässt sich auch hervorragend als Stromerzeuger einsetzen, teilt der Energiedienstleister GASAG mit. Wer bei der Modernisierung seiner alten Heizungsanlage oder beim Neubau auf die Strom erzeugende Heizung setzt, produziert direkt im Keller des eigenen Hauses neben behaglicher Wärme auch Strom. Durch diese Anlagen werden ca. 35 Prozent weniger Primärenergie aufgewendet – und genau das spart CO2-Emissionen, von denen der Geldbeutel und das Klima profitieren.

Erzeugt wird der Strom durch das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung, auch KWK genannt. Sogenannte Mini-KWK- oder Mikro-KWK-Anlagen sind vollwertige, kleine Blockheizkraftwerke, die mit Hilfe von Erdgas beziehungsweise Bio-Erdgas Wärme und Strom gleichzeitig erzeugen. Weil die Energie im eigenen Hause produziert wird, entfallen Energieverluste beim Transport. Und das Ganze wird auch noch gefördert, erklärt die GASAG.

Ob ein Einfamilienhaus für die Installation einer Mikro-KWK-Anlage geeignet ist, können interessierte Hausbesitzer im Rahmen eines Mikro-KWK-Checks im Internet herausfinden. Außerdem bezuschusst die GASAG die Umstellung auf eine Strom erzeugende Heizung mit der Gasag-Umweltprämie von bis zu 800 Euro. Gefördert werden Hausbesitzer und Bauherren, die bei der Heizungsumstellung, bei der Heizungsmodernisierung oder beim Neubau eine Strom erzeugende Heizung (Mikro-KWK-Anlage) installieren. Nähere Informationen sind im GASAG-Kundenzentrum oder im Internet erhältlich.

Weitere Informationen bei der GASAG:

GASAG Mikro-KWK – Die Strom erzeugende Heizung

GASAG Kundenzentrum
Henriette-Herz-Platz 4
10178 Berlin-Mitte
Service-Center GASAG 24-h-Hotline
Tel. (0 30) 70 72 00 00-0
Fax. (0 30) 70 72 00 00-1

E-Mail: service@gasag.de

Mehr zum Thema erneuerbare Energien in Berlin: Gaspreise in Berlin werden gesenktGASAG-Gebäudethermographie zum PauschalpreisGas-Brennwertheizung ohne Aufwand

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here