Aktuell Bau GmbH

Ein Massivhaus in Regensburg kann noch so stark Wände haben – Türen, Fenster und Terrassenzugänge machen es Einbrechern leicht, sich Zugang zu fremdem Eigentum zu verschaffen. Gerade die Ostertage, aber auch die bevorstehenden anderen verlängerten Wochenenden bedeuten so manche Überstunde für Einbrecher. Sie wissen: Während der Abwesenheit von Regensburger Hausbesitzern haben sie leichtes Spiel und machen schnelle Beute. Die Initiative für aktiven Einbruchschutz „Nicht bei mir“ appelliert an alle Haus- und Grundstücksbesitzer, das Thema Einbuchschutz bei der Urlaubsplanung nicht zu vernachlässigen.

Anlässe, mal kurz ein paar Tage zu verreisen, gibt es reichlich: 1. Mai, Christi Himmelfahrt, Pfingsten und Fronleichnam zieht es viele Regensburger zum Kurzurlaub in andere Städte und Länder. Während sie die weite Welt erkunden, machen sich Langfinger auf den Weg in Haus und Wohnung. Sie nehmen mit, was nicht niet- und nagelfest ist. Nur fachgerechte Sicherheitstechnik bewahrt vor bösen Überraschungen nach einer unbeschwerten Zeit, so die Initiative für aktiven Einbruchschutz „Nicht bei mir!“.

regensburg_einbruch002  Statistisch betrachtet hindert in 40 Prozent aller versuchten Einbrüche fachgerechte Sicherheitstechnik Langfinger daran, ins Haus zu gelangen. Einbruchhemmende Fenster und Türen verhindern zum Beispiel das sekundenschnelle Öffnen mit einem Schraubendreher. „Alarmanlagen schrecken Täter ab und können im Einbruchsfall Nachbarn und Sicherheitsdienste alarmieren“, erklärt die von der Polizei und der Sicherheitswirtschaft getragene Initiative. Im Internet gibt es eine eigene Plattform, mit deren Hilfe Besitzer von Massivhaus oder Fertighaus in Regensburg Fachfirmen finden.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here