Aktuell Bau GmbH

primagas_hlc_junge_200px_72dpi
Verbraucherzentrale Baden-Württemberg warnt vor übereilten Entscheidungen

In Gebäuden, die nicht über einen Anschluss ans Erdgasnetz verfügen, ist eine Heizung mit Flüssiggas oft eine Alternative zum Heizöl. Allerdings drohen bei ungünstigen Verträgen erhebliche Mehrkosten.

Schon die Beschaffung des Tanks will gut überlegt sein: „Der Kauf eines eigenen Tanks ist in jedem Fall günstiger als die Miete“, erläutert Christian Michaelis, Energieexperte der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. Der eigene Flüssiggasbehälter kann über den TÜV problemlos und sogar oft günstiger als im Rahmen des Wartungsvertrags für einen gemieteten Tank gewartet werden. Die notwendigen Sach- und Haftpflichtversicherungen sind ebenfalls unkompliziert abzuschließen.

Bares Geld kann sparen, wer das Flüssiggas vom jeweils günstigsten Anbieter bezieht. Unbedingt vermeiden sollten Verbraucher deshalb eine langfristige Bindung an einen bestimmten Lieferanten, denn die Preisunterschiede auf dem Markt sind enorm.

Auf die Laufzeit achten

Die Warnung vor mangelnder Liefersicherheit ohne langfristige Verträge ist unberechtigt. „Mir ist kein einziger Fall bekannt, in dem Verbrauchern trotz Zahlungsfähigkeit kein Gas geliefert worden wäre“, betont Michaelis. Doch auch wer die Vertragskündigung und die Organisation der Eigenversorgung scheut, kann mit dem Anbieter verhandeln und so den Preis oft erheblich drücken.

Vorsicht geboten ist bei Verträgen, bei denen sich der Lieferant für eine einmalige Anschlussgebühr sowie ein monatliches Entgelt sowohl um den Hausanschluss als auch um den Tank samt rechtzeitigem Nachschub kümmert. Hier kann ein späterer Wechsel des Lieferanten unter Umständen teuer werden.

Weitere Hinweise zur Flüssiggasversorgung und allen Themen rund um Heizung und Energie in privaten Haushalten gibt die Energieberatung der Verbraucherzentrale unter der Telefonnummer 018 – 809 802 400 (0,14 Euro/Min. aus dem deutschen Festnetz, abweichende Preise für Mobilfunkteilnehmer). Hier kann man auch einen persönlichen Termin bei einem der knapp 75 Energie-Beratungsstützpunkte der Verbraucherzentrale in Baden-Württemberg vereinbaren.

Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e. V.
Paulinenstr. 47
70178 Stuttgart

Tel.: 0711 / 66 91 10
Fax: 0711 66 91 50

E-Mail: info@vz-bw.de

Homepage der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg
Das könnte Sie ebenfalls interessieren:Die Heizung fit für den Winter machenSparsame WärmepumpenKomfortabel heizen mit Holz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here