Aktuell Bau GmbH

roth_lugana_abends  Die Bauherren wollten mit Freunden ein Haus am südöstlichen Stadtrand von Berlin bauen, um es im Ruhestand gemeinsam zu bewohnen. Durch familiäre Veränderungen ergab sich eine modifizierte Planung, und so wurde schließlich ein zweigeschossiges Massivhaus mit separater Wohneinheit realisiert.

Von vornherein wollte man keine Dachschrägen, dafür aber zwei komplett nutzbare Vollgeschosse bei gutem energetischem Standard. Aus Flexibilitäts-, Schallschutz- und Wertstabilitätsgründen fiel die Wahl auf massive Bauweise. Da die Bauherren größten Wert auf persönlichen Service bei der Planung und beim Bau legten, wurde Roth-Massivhaus als Baupartner gewählt, ein renommierter Anbieter mit Sitz in der Region, der zudem auf ihre individuellen Wünsche einging.
Umplanungen inklusive
Zahlreiche Planungsgespräche folgten, um die individuellen Vorstellungen von ihrem favorisierten Haustyp Lugana zu realisieren. Großzügige Fenstergeometrie sorgt für lichtdurchflutete Räume mit viel Wohlfühlpotenzial. Alle Fenster, teilweise bodentief, sind dreifach verglast und erfüllen einen gehobenen Sicherheitsstandard. Im gesamten Haus gibt es Fußbodenheizung sowie bodengleiche Duschen in den Bädern.

Der Entwurf dieses Hauses verfügt über einige individuelle Besonderheiten. Es gibt zwei Eingangstüren, die aber nicht in zwei klassische Doppelhaushälften führen. Rechts im Erdgeschoss befindet sich nahezu hälftig die rund 60 Quadratmeter große Einliegerwohnung mit Wohn- und Schlafraum, Küche sowie Bad. Auf der restlichen Fläche sind ein offener und mit rund 30 Quadratmetern sehr großzügig arrangierter Küchen-/ Essbereich mit Kamin sowie ein kleines Bad und die Treppe ins Oberschoss angeordnet. Zum Garten hin schließt sich eine überdachte Terrasse an. Dieser Gesamtbereich ist als Begegnungsstätte für alle Bewohner konzipiert und wird durch die zweite Haustür erreicht. Zusätzlich wurde auf Wunsch beider Parteien eine Verbindungstür im Dielenbereich eingebaut.

Rückzugsort für die Bauherren ist das Obergeschoss. Dort dominiert der ebenfalls große und mit drei Fenstern sehr gut belichtete Wohnbereich, den man durch eine doppelflügelige Tür betritt. Auch hier gibt es einen Kamin. Zum Raumangebot auf dieser Etage gehören außerdem Schlaf- und Arbeitszimmer, ein geräumiges Bad sowie Hauswirtschafts- und Haustechnik-Raum. Besonderheit hier: Das komfortable Bad kann sowohl vom Flur als auch vom Schlafzimmer aus betreten werden.

Effiziente Haustechnik und perfekter Bauablauf
Und weil in ein neues Haus auch zukunftsfähige Technik gehört, die aus Kosten- und Umweltgründen Energieträger effizient nutzt, erhielt das Objekt in Zeuthen ein Gas-Brennwertgerät mit Solarkollektoren. Damit sparen die Bewohner pro Jahr einen beachtlichen Prozentsatz an Energie für die Warmwasseraufbereitung sowie das Heizen.
Die vereinbarte Bauzeit betrug nur sechs Monate. Ordentliche, saubere Arbeit der Handwerker, reibungsloses Ineinandergreifen der beteiligten Gewerke und die Koordination durch den Bauleiter ermöglichten den pünktlichen Einzug der Bewohner.

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 1.600 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.

Mehr Informationen finden Sie hier: Bau- GmbH Roth
Allee der Kosmonauten 32c
12681 Berlin
Tel.: (030) 54 43 73 10
Fax: (030) 54 43 73 33

E-Mail: info@roth-massivhaus.de

Die Informationen in unseren Hausbau-Nachrichten werden mit großer Sorgfalt zusammengestellt. Bauratgeber-Deutschland kann trotzdem keine Gewähr für Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit übernehmen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here