Aktuell Bau GmbH

Die Heizölpreise in Sachsen steigen weiter an: Musste ein Chemnitzer Haushalt 2010 für 2.000 Liter Heizöl 1.300 Euro berappen, lag der Preis für die gleiche Menge 2011 schon bei 1.650 Euro. 2012 kletterte der Preis für Heizöl auf 1.775 Euro. Das entspricht nach Darstellung der Verbraucherzentrale Sachsen einem Anstieg um 26 Prozent. Grund dafür ist der ständig steigende Rohölpreis, so die Verbraucherzentrale Sachsen.

Den steigenden Preisen entkommen?

Nach Angaben von Energieexperte Roland Pause ist davon auszugehen, dass der Ölpreis weiter steigt und Heizen mit Öl in Sachsen weiter teurer wird. Wer auf die Schnelle nicht von Ölheizung auf eine Heizung mit erneuerbaren Energien umstellen kann, sollte sich mit Nachbarn zusammentun, um bei der Heizölbestellung Rabatte herauszuschlagen.
Gas ist zwar umweltfreundlich – aber preislich ebenfalls keine wirkliche Alternative zum Heizöl, so die Verbraucherzentrale. Hier verzeichneten die Verbraucherschützer eine Steigerung von vier Prozent. Gaskunden könnten jedoch Geld sparen, indem sie den Anbieter wechseln.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here