Aktuell Bau GmbH

Gerade an kühlen Herbsttagen ist ein geheiztes Massivhaus oder Fertighaus in Ingolstadt angenehm. Viele Ingolstädter Hausbesitzer drehen ihre Heizung aber tagsüber ab, in dem Glauben, Heizkosten sparen zu können. Doch weit gefehlt: Weil die Heizung abends wieder die ausgekühlten Räume heizen muss, verbraucht sie mehr Energie als eine Heizung, die über ein Heizsystem gesteuert wird. Die Initiative Erdgas pro Umwelt rät zum Einsatz von Regelungssystemen für Heizungen.

Regelungssysteme für Kessel und Heizkörper sorgen für eine optimale Wärme im Fertighaus oder Massivhaus in Ingolstadt, sagt die Initiative Erdgas pro Umwelt. Die meisten Heizgerätehersteller bieten diese einfach und komfortabel zu bedienenden Systeme an. „Schon durch wenige Klicks können Raumtemperaturen und Zeiten eingestellt werden“, teilt die Initiative mit. Wohnräume seien dann bei der Ankunft ihrer Bewohner warm. Außerdem würden durch den bedarfsgerechten Betrieb des Heizkessels Kosten gespart.

Die Steuerungssysteme für Heizungen sind ohne großen baulichen Aufwand zu installieren – funkbasierte Regler kommen ohne Kabel aus. Einige Hersteller haben inzwischen auch internetfähige Steuerungssysteme am Markt, die sich über eine Handy-App steuern lassen. Mit dem Smartphone kann auf diese Weise schon von unterwegs der Heizung mitgeteilt werden, wie hoch die Raumtemperatur sein soll. Die Initiative Erdgas pro Umwelt hat in einem Internetportal alle Informationen rund um die Heizungsmodernisierung zusammengestellt.

Mehr zu den Themen Energieeffizienz und Hausbau in Ingolstadt:

Einfamilienhaus aus Holz
Schlüsselfertiges Haus in Ingolstadt
Brennwertheizung spart bares Geld

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here