Aktuell Bau GmbH

– Steigende Heizkosten ermuntern Hausbesitzer in Chemnitz, sich nach alternativen und vor allem preiswerten Heizsystemen umzuschauen. Pelletheizungen in Verbindung mit einer Solaranlage gehören nach Auswertung der Stiftung Wartentest zu den Heizsystemen, die im Vergleich zu Ölheizungen oder Wärmepumpen am meisten klimaschädliches Kohlendioxid (CO2) einsparen. Auch die Heizkosten von durchschnittlich 32 Euro im Jahr pro Quadratmeter Nutzfläche sind im Vergleich zu herkömmlichen Heizsystemen am niedrigsten. Insbesondere Besitzer einer ungedämmten Immobilie in Chemnitz können von der preiswerten Pelletheizung profitieren, wie das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) mitteilt.

Die Stiftung Wartentest kommt in ihrer Ausgabe 06/2012 zu dem Schluss, dass man mit der „Hightech-Variante des Kaminofens“ nicht nur aktiv zum Klimaschutz beitragen kann, sondern auch deutlich seinen Geldbeutel entlastet. Denn der größte Einfluss auf die Heizkosten entsteht durch den eingesetzten Brennstoff. Holzpellets sind im Vergleich zu Heizöl 45 Prozent günstiger und immer noch 30 Prozent preiswerter als Erdgas. „In einem Haus ohne Wärmeschutz liegen die Kosten für eine Holzpelletheizung deutlich unter denen der anderen vier getesteten Heizsysteme“, erklärt das Deutsche Pelletinstitut. „Der Umstieg auf die Heizalternative Pellets lohnt sich dabei besonders in Verbindung mit der finanziellen Förderung des Bundes.“

Weil es sich bei Holz – dem Brennstoff von Pelletheizungen – um einen nachwachsenden Rohstoff handele, verbrennen Pellets nahezu klimaneutral. Stiftung Warentest bescheinigt den kleinen Presslingen daher sowohl im Haus ohne Wärmeschutz als auch im gut gedämmten Haus die beste Klimabilanz. Holz stehe ausreichend zur Verfügung, die Lieferwege sind nach Auskunft des DEPI kurz.

Das könnte Sie in Chemnitz auch interessieren:

Heizölpreise in Sachsen steigen unaufhörlich
Sanierung: Unbedingt unabhängige Experten einschalten

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here