Aktuell Bau GmbH

Zinsrutsch macht vorgezogene Anschlussfinanzierung sinnvoll

roth_lugana_gelb_270px_72dpi  Wer in den Jahren 2001 und 2002 eine Immobilie erworben hat und diese mit einem herkömmlichen Kredit abbezahlt, sollte jetzt einen Blick in die Unterlagen werfen. „Die zehnjährige Zinsbindung dieser Darlehen läuft in den nächsten Monaten aus. Es ist ratsam, die Anschlussfinanzierung eher jetzt vorzunehmen – mit Hilfe von Forward-Darlehen oder bereitstellungszinsfreien Krediten“, sagt Kai Oppel vom Baugeldvermittler HypothekenDiscount.
 

Kurz nach der Jahrtausendwende wurden die meisten Kredite zu Zinssätzen von rund 5 Prozent vergeben. Aktuell liegen sie für Anschlussdarlehen jedoch bei weniger als 3,5 Prozent. „Viele Anschlussfinanzierer können so entweder ihre monatliche Belastung senken oder bei gleicher Ratenhöhe den Schuldenabbau deutlich beschleunigen.“Im Prinzip gibt es zwei Möglichkeiten, die jedoch beide zeitnahes Handeln erfordern. Wessen Zinsbindung bis Sommer 2012 ausläuft, der kann in der Regel einen normalen Kredit aufnehmen. Durch die bereitstellungszinsfreie Zeit, die aktuell bei 3 bis 12 Monaten liegt, müssen keine Aufschläge gezahlt werden. Wer etwa im März 2012 die Finanzierung für eine Restschuld von 150,000 Euro aufnimmt, kann dieses Darlehen heute zu einem Zinssatz von 3,40 Prozent (effektiv) fixieren.Wessen Zinsbindung später als Sommer 2012 endet, sollte sich nach Forward-Krediten erkundigen. „Auch hier sind die Konditionen unter Druck geraten, wovon Kreditnehmer profitieren“, so Oppel. Theoretisch können Forward-Kredite mit einer Vorlaufzeit von bis zu 60 Monaten abgeschlossen werden. In diesem Fall lässt sich also schon heute die Anschlussfinanzierung für einen Kredit vornehmen, der erst in fünf Jahren fällig wird.Die Aufschläge betragen pro Monat Vorlaufzeit je nach Anbieter 0,02 Prozent bis 0,04 Prozent. Auch hier lohnt der Vergleich – wer in 15 Monaten einen Kredit für die Restschuld benötigt, kann heute für Frühjahr 2013 ein Forward-Darlehen zu 3,60 Prozent zeichnen.“Die Zinsersparnis liegt mindestens bei rund 1 Prozent und summiert sich auf einen Kostenvorteil von mehreren Tausend Euro. Viele Kreditnehmer, die sich jetzt um ihre Anschlussfinanzierung kümmern, werden durch das Zinstief mehr als 10.000 Euro sparen“, sagt Oppel. Dafür müssen Immobilienbesitzer allerdings selbst aktiv werden – und nicht das Prolongationsangebot der finanzierenden Bank abwarten.HypothekenDiscountPostfach 10 15 1068015 MannheimTel.: 0800 / 600 80 60Fax: 0800 / 600 80 61E-Mail: info@hypothekendiscount.deHomepage von HypothekenDiscountDas könnte Sie ebenfalls interessieren:Zuschüsse für energiesparendes Bauen für 2011 ausgeschöpftUnabhängige Beratung unbedingt nötigMit Wohn-Riester ins Eigenheim 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here