Aktuell Bau GmbH

Das Internet ist nach Angaben des Bauherren-Schutzbundes (BSB) inzwischen eine wichtige Informationsquelle für Hausbauinteressierte. 65 Prozent der künftigen Bauherren in Rostock nutzen das weltweite Netz, um sich vorab schlau zu machen. Doch bei den Offerten im Internet ist nach Angaben des Bauherren-Schutzbundes eine gesunde Vorsicht geboten. 25 Prozent der von der Verbraucherschutzorganisation untersuchten Internetportale von Hausbauanbietern erinnern an ein „Kreuzworträtsel“, so der BSB.

Im Klartext heißt das: Informationen zum Unternehmen oder gar den Häusern, die von dem Unternehmen vertrieben werden, sind rar und unzureichend. Allerdings hätte ein Test nach Angaben des BSB auch ergeben, dass 75 Prozent der Hausbauanbieter im Internet auf Transparenz in ihrer Unternehmens- und Produktdarstellung setzen. „Die Produktwerbung ist vor allem durch die virtuelle Präsentation von Hausprojekten und Musterhäusern geprägt“, teilt das BSB-Bundesbüro mit. Doch: „Nur jeder fünfte Anbieter vermittelt dazu im Internet ein Mindestmaß an Informationen.“ Vorsicht sei auch bei der Werbung mit Qualitätssiegeln geboten, denn häufig fehle es an konkreten Angaben darüber, welche Kriterien erfüllt wurden, um das Prädikat zu erlangen.

Kritisch hinterfragen sollten Bauherren auch so genannte Sorglospakete oder Aktionshäuser zu Aktionspreisen. „Die große Mehrheit der Hausanbieter verzichtet im Internet auf die Veröffentlichung von Preislisten und verweist auf ein individuelles Beratungsangebot. Das ist verbraucherorientiert, weil jedes Hausprojekt anders ist und die konkrete Preisgestaltung von vielen Faktoren abhängt“, sagt der Bauherren-Schutzbund.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here