Haus des Jahres 2018

Hausbesitzer, die Sicherheit am Haus gewährleisten wollen, sollte auf gutes Licht setzen. Das schreckt nicht nur Einbrecher in der dunklen Jahreszeit ab, sondern bietet auch Schutz vor Stolperfallen. Darauf weist die BHW Bausparkasse hin.

Gutes Licht sollte also schon bei der Hausbauplanung an erster Stelle stehen. Gerade in der Phase, in der es um die Gestaltung der Außenanlagen geht, lassen sich noch ohne Probleme entsprechende Kabel und Leitungen in das Konzept mit aufnehmen. Sind jedoch erst einmal Rasen, Sträucher und Bäume angewachsen, ist eine nachträgliche Installation der entsprechenden Lichttechnik zwar grundsätzlich möglich – aber weitaus aufwändiger.

Sicherheit am Haus schützt vor Einbrechern

Eine ausreichende Beleuchtung bietet gleich mehrere Vorteile, wenn es um die Sicherheit am Haus geht. Einerseits sind Hausbesitzer ohnehin verpflichtet, vor allem Wege gut auszuleuchten, um Besucher vor bösen Überraschungen zu schützen. Andererseits machen Einbrecher für gewöhnlich einen großen Bogen ums eigene Heim, wenn genügend Licht auf die Immobilie fällt und der „Schutz“ der Dunkelheit damit durchbrochen wird.

Vor der Installation sollte die Frage stehen, welche Bereiche abends im Dunkeln liegen – etwa, weil das Licht vom Hauseingang oder der Straßenlaternen es nicht bis dahin schafft. Technische Unterstützung erfahren Hausbesitzer auch in Form von Zeitschaltuhren oder Smart-Home-Applikationen: Darüber lässt sich das Licht ganz nach Wunsch automatisch ein- und ausschalten. Auch Bewegungsmelder sind sinnvoll. Sie helfen, „ungebetene“ Gäste abzuschrecken. Der Nachteil: Schon eine Katze, ein Igel oder ein Fuchs können den Bewegungsmelder auslösen. Tipp der Experten von der BHW Bausparkasse: „Bewegungsmelder sollten über eine selektive Alarmunterdrückung verfügen.“ Geräte mit einer solchen Funktion registrierten beispielsweise nur Lebewesen ab einem bestimmten Körpergewicht. (gäd.)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.