Aktuell Bau GmbH

Wie dick muss eine Wärmedämmung sein? Je dicker desto besser? So einfach ist die Antwort nicht. Denn die Energieeinsparverordnung (EnEV) fordert keine konkrete Dämmstoffdicke, sondern gibt einen U-Wert vor. Der U-Wert steht für den Wärmedurchgangskoeffizienten und zeigt an, wie viel Wärme durch die Gebäudehülle nach außen entweichen darf. Je kleiner er ist, umso geringer ist der Wärmeverlust. Beim Altbau gibt die EnEV konkrete U-Werte vor: im Keller 0,30 W/m²K, beim Steildach 0,24 W/m²K und beim Flachdach 0,20 W/m²K. Mit dem Dämmstoff XPS, extrudiertem Polystyrol-Hartschaumstoff, lassen sich diese Ziele erreichen.

Laut der Deutschen Energie-Agentur (dena) sind mindestens zwölf Zentimeter Dämmstoff notwendig, um die Vorgaben der EnEV für den Keller zu erfüllen. An den Dämmstoff stellen sich im erdberührten Bereich allerdings weit mehr Anforderungen als ein hervorragender Dämmwert. Er muss daher unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit, druckstabil und verrottungsfest sein. Eigenschaften, die XPS in sich vereint.

Bei der Dämmung des Steildaches eignet sich XPS als Ergänzung zur Zwischensparrendämmung. Entweder als Hauptdämmung oder als Ergänzung lässt sich mit den stabilen Dämmplatten über dem Dachsparren eine geschlossene Dämmschicht platzieren. Damit sind die von der dena empfohlenen mindestens 14 Zentimeter Dämmdicke sowie der von der EnEV geforderte U-Wert kein Problem.

Mit 18 Zentimetern Dämmstoff lassen sich laut dena beim Flachdach die Vorgaben der EnEV erfüllen. XPS ermöglicht dabei eine besondere Art der Flachdachdämmung: das Umkehrdach. Der Dämmstoff wird hierbei lose auf der Dachabdichtung verlegt, mit einem Vlies als Rieselschutz versehen und beispielsweise mit einer Kiesschicht bedeckt. (ots)

FPX – Fachvereinigung Polystyrol-Extruderschaumstoff
Odenwaldring 68
64380 Rossdorf bei Darmstadt

Tel.: 06154/ 80 39 85
Fax: 06154 / 80 39 86

E-Mail: info@xps-waermedaemmung.de

Homepage der Fachvereinigung

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Das weltweit erste Passiv-Hochhauses steht in Freiburg

Wahre Schönheit kommt von außen

Wie viel Wärmeschutz braucht ein modernes Haus?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here