Aktuell Bau GmbH

hn_04x_10_201_gaskamine  Ein eigener Kamin steht auf der Wunschliste vieler Bauherren ganz oben. Wer es gerne sauber hat und seinen Kamin zudem per Smartphone steuern möchte, könnte womöglich an einem sogenannten Gaskamin Freude haben. „Sie kommen meist ohne Schornstein aus, garantieren sauberes Heizen, lassen sich via Fernsteuerung bedienen und sorgen für romantische Stimmung bei wohliger Wärme“, heißt es hierzu im neuen Trendreport der BHW Bausparkasse.
Im Vergleich zu einem klassischen Kamin braucht es beim Gaskamin keinen Schornstein. Hier genügt der Anschluss an eine Erdgasleitung. „Die Feinstaub-Emissionen sind minimal und die seit 2015 geltende Umweltschutzverordnung wird erfüllt“, sagt Tim Rehkopf von der BHW Bausparkasse. Weil sich kein Ruß bildet, müsse zudem auch nicht ständig die Kaminscheibe gereinigt werden.
Ein deutliches Plus gegenüber einem herkömmlichen Holzkamin: Der Gaskamin lässt sich in das Smart-Home-Netz eines Wohnhauses integrieren. Über einen Tablet-PC oder ein Smartphone kann der Kamin aus der Ferne gesteuert werden. Je nach Größe und Design bewegen sich die Kosten für eine Gaskamin nach Angaben der BHW Bausparkasse zwischen 8.000 und 15.000 Euro.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here