Aktuell Bau GmbH
-ANZEIGE-

gasag_zukunftswettbewerb  Die Preisträger im GASAG-Zukunftswettbewerb stehen fest. Zu ihnen gehört auch der Berliner Thomas Helmrich. Er analysiert in seiner Freizeit die aufgezeichneten Betriebsdaten von Solarkesseln des Typs SolvisMax. Daraus zieht er Rückschlüsse auf die optimale energiesparende Einstellung. Und das gewährleistet den maximalen Solarertrag und die volle Ausnutzung des Brennwertbereichs. Zehn bis 30 Prozent Effizienzsteigerung erreicht Helmrich so – je nach Anlage.

Jury Mitglied Dr. Klaus Rinkenburger, Geschäftsführer der SHK-Innung Berlin, zeigte sich bei der Übergabe der Urkunde beeindruckt: „Thomas Helmrich macht vor, wie mit einem geringen Aufwand eine sehr große Wirkung erzielt werden kann.“
„Wie groß die Optimierungsmöglichkeiten bei einer Solaranlage durch die richtige Einstellung sind, wurde mir klar, als ich meine eigene Heizung auswertete“, erklärt Thomas Helmrich seine Motivation. Bei seiner eigenen Heizung hat er über ein ganzes Jahr die Messdaten erfasst und systematisch ausgewertet. Dieses Modell hat er für die Optimierung anderer Anlagen weiterentwickelt. Bis zu 70 Punkte umfasst sein von ihm entwickelter Prüfkatalog. Die Auswertung der Prüfpunkte zeigt anschaulich, wie effizient die Anlage arbeitet. Sieht Helmrich Reserven, dann gibt er praktische Empfehlungen, die der Laie zum Teil sogar eigenständig umsetzen kann. Durch die optimierte Einstellung der Anlage kommt Helmrich in seinem eigenen Haus von Mai bis September ganz ohne Primärenergie aus.

Allein im letzten Jahr analysierte Helmrich mehr als 60 Anlagen und hilft so, die Effizienzpotentiale voll auszuschöpfen. Die Jury ehrte ihn für sein Engagement mit dem ersten Platz des Gasag-Zukunftspreises in der Kategorie „Handwerk und Umwelt“. Vom Preisgeld will Helmrich mit seiner Frau erst mal ausgiebig in den Urlaub fahren – schließlich habe er seit 2008 Jahr viel Zeit am PC mit Datenauswertungen verbracht.
Weitere Informationen bei der GASAG:

Homepage der GASAG

GASAG Kundenzentrum
Henriette-Herz-Platz 4
10178 Berlin-Mitte
Service-Center GASAG 24-h-Hotline
Tel. (0 30) 70 72 00 00-0
Fax. (0 30) 70 72 00 00-1

E-Mail: service@gasag.de

Mehr zum Thema erneuerbare Energien in Berlin: GASAG bietet neue Heizungspumpe anGrüne Energie für Berlin70 Prozent weniger Energie

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here