Aktuell Bau GmbH
-ANZEIGE-

gasag_erdwaerme_koepenick  Die energetische Sanierung eines Wohnhauses kann viel Energie und am Ende auch Geld sparen. Diese Erfahrung macht auch der Beamten Wohnungsbau Verein zu Köpenick. Die Wohnungsgenossenschaft lässt ein Wohngebäude energetisch sanieren und spart künftig mehr als 70 Prozent Energie ein. Im Rahmen des GASAG-Zukunftswettbewerbs bewirbt sich die Genossenschaft um eine Platzierung und nimmt außerdem am Voting zum Publikumspreis teil. Der Berliner Energiedienstleister GASAG stellt dieses und zahlreiche andere Projekte gerade im Internet vor – und bittet die Berliner, für das pfiffigste Klimaschutzprojekt abzustimmen.

Derzeit lässt der Beamten Wohnungsbau Verein zu Köpenick das Wohngebäude aus dem Jahr 1975 sanieren, teilt die GASAG mit. 145 Wohnungen werden auf den neuesten energetischen Standard gebracht. Das Haus bekommt eine Wärmedämmung, neue Fenster, einen hydraulischen Abgleich der Heizungsanlage sowie hocheffiziente Wärmepumpen. Die kommen zum Einsatz, weil aus dem Erdreich unter einer Grünfläche Erdwärme gewonnen wird. Immerhin kann der Bedarf an Energie in dem Haus um 71,2 Prozent und der CO2-Ausstoß um 66,7 Prozent gesenkt werden. Ein anderes Beispiel für aktiven und nachhaltigen Klimaschutz liefert die Berufsfeuerwache in Charlottenburg-Nord. Ein mit Bio-Erdgas betriebenes Blockheizkraftwerk (BHKW) versorgt eine Fläche von 21.500 Quadratmetern mit Wärme. Sie zählt damit zu den größten Anlagen dieser Art in Berlin.

Bis zum 17. August 2012 können die Berliner im Internet darüber abstimmen, welches Klimaschutzprojekt den Publikumspreis verdient hat. Sowohl das Projekt in Köpenick als auch das in Charlottenburg-Nord gehören zu etlichen innovativen und pfiffigen Ideen, die im Rahmen des GASAG-Zukunftswettbewerbs vorgestellt werden. Welches Klimaschutz-Projekt die Nase beim Publikumspreis vorn hat, entscheiden die Berliner dann im Rahmen der Internetabstimmung. Unter allen Teilnehmern werden zwei Premium-Tickets für eine Musikveranstaltung in der O2-World verlost. Die Preisverleihung zum GASAG-Zukunftswettbewerb findet am 25. September statt.

Ausführliche Informationen zum Zukunftswettbewerb der GASAG:

Abstimmungsportal der GASAG

GASAG Kundenzentrum
Henriette-Herz-Platz 4
10178 Berlin-Mitte
Service-Center GASAG 24-h-Hotline
Tel. (0 30) 70 72 00 00-0
Fax. (0 30) 70 72 00 00-1

E-Mail: service@gasag.de

Das könnte Sie auch interessieren: Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) von der GASAGGaswärmepumpen von der GASAGBio-Erdgas von der GASAG

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here