tecalor_lueftung_200px_72dpi  Tipps der Initiative Wärme+

Warum ist die Lüftungsanlage besser als die Fensterlüftung?Eine Lüftungsanlage sorgt automatisch und bequem für gute Luftqualität im Haus oder in der Wohnung. Sie bewirkt ein durchgehend angenehmes und gesundes Raumklima, da Feuchtigkeit und Schadstoffe in der Raumluft kontinuierlich abgeführt werden und Schadstoffe von außen erst gar nicht ins Haus gelangen. So können die Fenster mit gutem Gewissen geschlossen bleiben, denn frische Luft ist garantiert.

Nach der aktuellen Energieeinsparverordnung müssen Neubauten eine luftdichte Gebäudehülle haben. Das erfordert einen geregelten Luftwechsel in allen Räumen, um Schimmelbildung zu vermeiden. Dies ist allein durch Fensterlüftung kaum zu realisieren. Moderne Lüftungsanlagen mit Feuchtigkeits- und Schadstoffsensoren regeln hier zuverlässig den hygienisch optimalen Luftwechsel. Untersuchungen belegen, dass sich so eine Schimmelpilzbildung vermeiden lässt. Auch Allergiker können wieder befreit durchatmen, denn die Belastung der Raumluft mit Allergenen wie Blütenpollen wird verhindert. Weiterer Vorteil: Die Zu- und Abluft ist bei diesen Systemen vollständig voneinander getrennt. Dadurch wird die Übertragung von unangenehmen Gerüchen verhindert. Muss ich mit einer Lüftungsanlage überhaupt noch manuell lüften?Das Öffnen der Fenster ist nicht mehr notwendig, denn das Belüftungssystem bringt ständig staub- und pollenfreie Frischluft ins Haus. Für viele Menschen ist das eine Umstellung, denn bereits von Kindesbeinen an lernen wir, dass es wichtig ist, ab und zu mal die Fenster zu öffnen, um kräftig zu lüften. Aber wer lüftet dabei schon richtig und effizient? Das ist aber das A und O, denn bis zu zehn Liter Wasser verdunsten täglich im Haushalt einer vierköpfigen Familie, unter anderem durch Putzen, Pflanzen gießen, Wäsche waschen und trocknen, Kochen, aber auch beim Baden und Duschen. Das erhöht die relative Feuchte der Luft, und es kommt zu Tauwasserbildung in kühlen Ecken, oft hinter Möbeln, aber auch in Bädern und Küchen – ideale Bedingungen für Schimmel. Eine Wohnungslüftungsanlage transportiert diese Feuchtigkeit aus der Luft zuverlässig ab, so dass keine Gefahr droht. Selbstverständlich dürfen die Fenster aber auch beim Betrieb einer Lüftungsanlage noch geöffnet werden. Kann ich mit einer Lüftungsanlage Energie sparen?Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung bieten ein Maximum an Raumluftqualität bei einem Minimum an Energieverbrauch. Sie sorgen durch kontrollierten Luftwechsel für ein gesundes, frisches Raumklima und vermeiden Wärmeverluste wie sie bei der Fensterlüftung entstehen. Immobilien, die mit einer solchen Lüftungsanlage ausgestattet sind, gewinnen bis zu 95 Prozent der Wärme aus der Abluft zurück und führen sie wieder ins Gebäude zurück. Das senkt den Energiebedarf beim Heizen spürbar. Gerade angesichts der stetig steigenden Energiepreise sind Lüftungsanlagen also eine zukunftsweisende Investition. Können Lüftungssysteme auch nachträglich eingebaut werden?Ob zentrales System oder Einzelgeräte für ausgewählte Räume – die Installation von Lüftungsanlagen ist auch nachträglich kein Problem. Gerade bei dezentralen Einzel-Lüftungsgeräten ist der Aufwand gering. Nötig sind nur ein Stromanschluss und eine freie Außenwand zur Direktmontage. Durch die direkte Luftzufuhr und den Abtransport der verbrauchten Luft müssen keine zusätzlichen Luftkanäle im Raum verlegt werden. Der Vorteil einer zentralen Lüftungsanlage: Die Technik bleibt fast unsichtbar, da sämtliche Komponenten des Systems sich unauffällig im Hintergrund halten. Das Lüftungsgerät wird zum Beispiel im Keller aufgestellt und die Luftverteilung über Leitungen in Wänden und Böden sorgt sozusagen hinter den Kulissen immer für das richtige Raumklima. Für wen lohnt sich die Installation?Grundsätzlich lohnen sich Lüftungssysteme für alle Bauherren und Modernisierer. Ob Neubau oder Sanierung – die Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung ist ideal für diejenigen, die Wert auf frische, gesunde Luft im Haus legen und dabei noch Energie einsparen möchten. Auch finanziell lohnenswert: Der Staat unterstützt Modernisierer und vergibt für den Einbau einer Lüftungsanlage Fördergelder sowie zinsgünstige Darlehen durch die KfWweitere InformationenDas könnte Sie ebenfalls interessieren:Die Schimmelgefahr bannenLüften für ein gesundes KlimaKein Raum für dicke LuftGED Gesellschaft für EnergiedienstleistungReinhardtstraße 32 10117 BerlinTel: 030 / 30 01 99 – 13 74Fax: 030 / 30 01 99 – 33 74E-Mail: info@hea.deDie GED Internet

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here