Aktuell Bau GmbH

erfurt_fertigkeller
Nicht jedes Baugrundstück in Erfurt ist geeignet, um ein Massivhaus oder Fertighaus mit Keller zu bauen. Die Gütegemeinschaft Fertigkeller (GÜF) hat herausgefunden, dass in deutschen Städten und Gemeinden nahezu 40 Prozent des Baugrundes problematisch sind, um dort ein Haus mit Keller zu errichten. Hanglagen oder hoch stehenden Grundwasser bereiten Bauherren Sorgen. Hersteller von fertigen Kellern hingegen versprechen auch in komplizierten Fällen Lösungen.

Wie die Gütegemeinschaft Fertigkeller (GÜF) mitteilt, lässt sich ein Keller in Fertigbauweise in extremen Lagen gut realisieren. Wichtig sei hierbei jedoch eine ordentliche Planung im Vorfeld. „In besonders schwierigen Lagen oder bei unklaren Bodenverhältnissen ist ein geologisches Gutachten höchst empfehlenswert“, erklärt Johannes Bürkle von der GÜF. So könnten bei weichen, sandigen Böden besondere Stützkonstruktionen erforderlich sein, um dem Bauwerk die erforderliche Stabilität zu verleihen.

Vor allem in Gegenden mit hohem Grundwasserpegel besteht bei herkömmlichen Kellern die Gefahr, dass sich außerhalb einer Kellerwand durch das Wasser Druck aufbaut und Feuchtigkeit ins Fertighaus oder Massivhaus dringt. Moderne Fertigkeller hingegen werden überwiegend aus wasserundurchlässigem Beton gefertigt.

Mehr Nachrichten vom Erfurter Immobilienmarkt:
Handwerker von der Steuer absetzenHausverkauf im AlterDas Goldene Haus steht in Erfurt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here