Aktuell Bau GmbH

Deutschlands Finanzmetropole Frankfurt hat alles, was eine Großstadt braucht: Flair, eine hervorragende Infrastruktur und wirtschaftliche Stärke. Die Metropole begeistert durch ihre aufstrebende Entwicklung. Kaum eine andere Stadt in Deutschland wird so eng mit Banken und der Finanzwelt in Verbindung gebracht wie diese. Entsprechend groß ist das Interesse an Frankfurt als Wohnort. Jedes Jahr entscheiden sich Tausende für den Umzug in die Stadt. Einige von ihnen wählen bewusst ein Baugrundstück, das sie schließlich mit den eigenen vier Wänden bestücken möchten.

So beliebt wie Frankfurt selbst sind mittlerweile die Fertighäuser. Sie haben sich als Hausbauangebot auf Bundesebene einen Namen gemacht. Komfort, Kostensicherheit und Schnelligkeit liegen bei diesem Angebot nah beieinander. Die Nachfrage nach den Fertighäusern ist in jüngster Vergangenheit so rasant gestiegen, dass die Zahl der Anbieter förmlich explodiert ist. Heute gibt es zahlreiche Hausbau Firmen, die Fertighäuser in den verschiedensten Baustilen und Größenordnungen anbieten. Unverzichtbar ist an dieser Stelle das klassische Einfamilienhaus, das heute in großer Zahl noch immer auf Grundstücken in Frankfurt steht. Es verfügt über eine Wohnfläche von mindestens 100 Quadratmetern und umfasst in der Regel ein Erd- und ein Obergeschoss.

Doch neben dem klassischen Einfamilienhaus befinden sich weitere Bauweisen auf dem Vormarsch:

Der Bungalowstil: Lange Zeit waren Häuser im Bungalowstil in Deutschland nur als Feriendomizil zu finden, nun gehören sie zu den aktuellen Trends für Wohnhäuser.
Die Pultdachhäuser: Durch ihre Bauweise wirken die Pultdachhäuser puristisch und modern. Häufig zeichnen sie sich durch eine breite Fensterfront aus.

Die Baustile, die bei dem Fertighaus zur Verfügung stehen, orientieren sich an allgemeinen Wohntrends und Wünschen der Familien.

Schneller Rohbau

Die Kernmerkmale der Fertighäuser beziehen sich allerdings weniger auf die Baustile, die auch nach individuellen Wünschen in gewissem Maße anpassbar sind als vielmehr auf die Realisierung. So basieren Fertighäuser auf einer schnellen Errichtung des Rohbaus. Hierfür sind vormontierte Teile verantwortlich. Sie werden von den Hausbaufirmen meist in großen Produktionshallen vormontiert und müssen dann nur noch zum Rohbau zusammengefügt werden. Einige Firmen schaffen so innerhalb eines Tages den kompletten Rohbau. Meist nimmt er maximal wenige Tage in Anspruch.

Beim Innenausbau liegt das Fertighaus mit anderen Lösungen gleichauf. So ist dieser genauso aufwendig wie bei einem Massivhaus. In Verbindung mit dem Fertighaus hat sich in den letzten Jahren ein weiteres Angebot durchgesetzt, das allerdings nur für diejenigen infrage kommt, die handwerklich begabt sind. Ausbauhäuser sind der neue Trend der Baubranche. Sie sind kostengünstig, gehen aber für die Bauherren mit einem immensen Arbeitsaufwand einher, denn der Innenausbau liegt in den Händen von ihnen. Dabei gehört die falsche Einschätzung des Zeitaufwands zu den größten Risiken.

Die richtige Technik

Klassische Fertighäuser können mit verschiedenen Ausstattungsmerkmalen versehen werden. Um in den Genuss von Subventionen zu kommen, entscheiden sich viele Bauherren für Energieeffizienzhäuser. Sie werden in unterschiedlichen Energieeffizienzklassen realisiert. Förderungen sind überwiegend in Form von zinsgünstigen Darlehen möglich. Bei den Effizienzklassen kann zwischen 70, 55 und 40 gewählt werden. Um diese Klassen zu erreichen, müssen die Häuser mit verschiedenen Systemen ausgestattet werden. Für den Erhalt der Fördermittel müssen diese auf dem neuesten Stand sein.

Wichtig ist neben der modernen Technik auch die richtige Planung. Die Bauplanung beginnt schon Monate vor dem Bau des Rohbaus. Im Rahmen dieser werden die verschiedensten Aufgaben, die für den Bau des eigenen Hauses interessant sind, definiert. Dabei dürfte ggf. die Suche nach einem passenden Grundstück eine der größten Herausforderungen in Frankfurt sein. Wer sich für einen Bungalowbau entscheidet, muss bedenken, dass das Grundstück ausreichend groß sein muss. Ein wichtiger Bestandteil der Bauplanung ist die Finanzierung. Nicht immer wird sie so leicht gewährt, wie angenommen wird. So sind für die Finanzierungsanfrage allerhand Unterlagen erforderlich. Eine Entscheidung kann Wochen auf sich warten lassen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here