-ANZEIGE-

berlin_scanhaus_01_03  Bauherren werden recht oft mit dem Begriff Fertighaus konfrontiert. Doch nur wenige wissen, was sich hinter einem Einfamilienhaus in Fertigbauweise verbirgt. Die am häufigsten vorkommenden Fertigteilhäuser sind Häuser in Holzständerbauweise. „Für diese dient der älteste Naturbaustoff Holz als Grundbaustoff“, sagt Dr. Michael Kolodzie, der Gebietsleiter des Fertighausherstellers Scanhaus für Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt. Das Material ist CO2 neutral verbraucht wenig Energie bei der Herstellung, dem Transport und der Verarbeitung. Und auch nach der Fertigstellung eines Fertighauses zeigen sich Fertighäuser als wahre Energiesparwunder.
Die aus Holz bestehenden Wandelemente und Dachkonstruktionen werden unabhängig von der Witterung in beheizten Produktionshallen vorgefertigt. Als komplette Wandelemente werden sie dann auf der Baustelle in kürzester Zeit montiert. Je nach Größe des Fertighauses dauert das zwei bis drei Tage. In Verbindung mit hochwertigem Dämmmaterial sorgt dieses Duo für eine deutlich bessere Wärmedämmung als Stein oder Beton. Wegen dieser Eigenschaften erfüllen Fertigteilhäuser in der Regel mit einem Wärmedämmverbundsystem auf der Außenhaut die Anforderungen an ein Effizienzhaus. Weil das Holz zudem in Spezialkammern getrocknet wird, muss es nicht mehr zusätzlich chemisch behandelt werden.
Im Gegensatz zu einem Massivhaus verfügen Fertighäuser über hervorragende Eigenschaften, was das Wohnklima betrifft, erklärt Scanhaus Marlow. Die geringere Masse eines Fertigteilhauses in Holzständerbauweise führt bei einem optimalen Heizungssystem in kürzester Zeit zu den gewünschten Temperaturen.
„Im Vergleich zur traditionellen Bauweise bietet Ihnen Scanhaus bei gleichen Gebäudeabmessungen auch noch mehr Wohnfläche“, erklärt Fertighaus-Experte Dr. Michael Kolodzie. „Möglich wird das durch geringere Wandstärken, die aber gleichzeitig über eine bessere Wärmedämmung verfügen.“ Im Ergebnis lässt sich leicht erkennen: Fertigteilhäuser in Holzständerbauweise sind ökologisch, hoch energieeffizient und bieten auf der gleiche Grundfläche mehr Wohnraum.
Fertighäuser in Berlin und Potsdam von Scanhaus Marlow:

Homepage von Scanhaus Marlow

Musterhaus Berlin-Biesdorf
Gartenstraße 2
12683 Berlin
Telefon (030) 54 98 05 10
Telefax (030) 54 98 05 43

E-Mail: berlin@scanhaus.de
Musterhaus Potsdam
Rudolf-Moos-Str. 9a
14482 Potsdam
Telefon (0331) 5 50 34 68
Telefax (0331) 5 50 35 71
E-Mail: potsdam@scanhaus.de
Musterhaus Falkensee
Spandauer Straße 214
14612 Falkensee
Telefon (03322) 21 06 17
Telefax (03322) 21 06 18
E-Mail: falkensee@scanhaus.de
Musterhaus Eberswalde
Breite Str. 3c
16225 Eberswalde
Telefon 03334 279377
Telefax 03334 289814
E-Mail: eberswalde@scanhaus.de
Mehr Neuigkeiten von Scanhaus Marlow: Individuell geplant: Fertighaus von ScanhausStaat fördert den Bau von FertighäusernBluliving von Scanhaus entlastet Umwelt und Geldbeutel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here