In Deutschland wohnen wie am Mittelmeer

poroton_djd_ferienhaus_270px_72dpi  Deutschland ist und bleibt das beliebteste Reiseziel der Deutschen, wie die Zahlen der BAT Stiftung aus dem Jahr 2010 zeigen. Seit geraumer Zeit beobachten das auch Immobilienexperten: Immer mehr Käufer von Feriendomizilen entdecken die Nord- und Ostsee für sich, die Mittelgebirgsregionen oder den Bodensee. Und vieles spricht dafür, dass gerade auch jüngere Urlauber und Familien nicht nur die Sommerferien, sondern auch erholsame Wochenenden am Zweitwohnsitz verbringen wollen.
 

Gleichzeitig ziehen viele ältere Menschen der besseren medizinischen Versorgung wegen aus dem warmen Süden zurück in die Heimat und suchen ein neues Zuhause. Häufig halten sie zunächst Ausschau nach einem romantischen älteren Haus. Allerdings bedeutet das nur zu oft, statt des bequemen Liegestuhls die große Leiter für notwendige Arbeiten auszuklappen. Die Alternative ist ein schöner und solider Neubau aus Poroton-Ziegeln mit Perlit- oder Mineralwollefüllung. Dank der sehr guten Wärmedämmung sparen sich Bauherren sogar eine zusätzliche künstliche Dämmschicht an der Fassade. Weiterer Vorteil des wohngesunden Wandbaustoffs ist die Luftporen- und Kapillarstruktur, die wie eine natürliche Klimaanlage funktioniert: Ziegelhäuser speichern wie ihre Pendants im Mittelmeerraum die Wärme und geben sie nach und nach wieder ab. Das bedeutet angenehme Kühle im Sommer und mollige Temperaturen im Winter. (djd/pt).Deutsche PorotonKochstraße 6-710969 BerlinTel.: 030 / 25 29 44 99Fax: 030 / 25 29 45 01E-Mail: info@poroton.orgHomepage der Deutschen Poroton Das könnte Sie ebenfalls interessieren:Ostseepark RügenWohngesunde ZiegelbautenUrlaub im eigenen Haus
 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here