Aktuell Bau GmbH

Alte Fenster sind Ursache für einen hohen Energieverbrauch in älteren Massivhäusern in Saarbrücken. Wer auf Dauer wertvolle Wärme im Haus halten will, sollte über den Austausch alter Fenster nachdenken. Die Verbraucherzentrale des Saarlandes warnt jedoch Hausbesitzer in Saarbrücken, keine halben Sachen zu machen. Wer Fenster in seinem Massivhaus in Saarbrücken austauscht, der sollte auch die alten Außenwände sanieren. Andernfalls ist damit zu rechnen, dass sich gesundheitsschädlicher Schimmel bildet.

Ein Fenstertausch ist grundsätzlich eine gute Sache. „Zum einen lassen sich unnötige Energieverluste durch den Ersatz alter Fenster vermeiden“, erklärt die Verbraucherzentrale des Saarlandes. Mit einem Fenstertausch können auch die Einbaufehler früherer Zeiten korrigiert werden. Aber: Auch die Außenwände sollten einer Verjüngungskur unterzogen werden – am besten mit einer passenden Wärmedämmung. „Sollten bessere Fenster eingebaut werden, muss eventuell auch die Wand nachgebessert werden“, sagt die Verbraucherzentrale. Letztlich hängt von der mit dem Fenstertausch einhergehenden Wärmedämmung der Außenwände auch die Förderung der KfW-Bank ab.

Details zum nachträglichen Wärmeschutz von Altbauten und Fragen des Energiesparens können Saarbrücker Hausbesitzer im Rahmen eines persönlichen Beratungsgespräches bei den Energieberatern der Verbraucherzentrale des Saarlandes klären. Termine können unter Tel. 0681 5008915 vereinbart werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here