Aktuell Bau GmbH

Besitzer eines älteren Massivhauses in Leverkusen klagen über zunehmend hohe Betriebskosten – verursacht unter anderem durch undichte Fenster, schlecht gedämmte Wände und marode Heizungen. Wer als Hauseigentümer vor einer energetischen Sanierung in Leverkusen steht, ist gut beraten, auf Fachleute zurückzugreifen. Die Deutsche Energieagentur (dena) vermittelt hierfür anerkannte Experten, die Projekte rund um das energetische Bauen und Sanieren begleiten.

Bevor die energetische Modernisierung eines Massivhauses starten kann, ist eine Vor-Ort-Energieberatung notwendig. Der Experte für energetische Sanierung begutachtet alle baulichen Gegebenheiten und erstellt im Anschluss einen Maßnahmeplan. Dieser berücksichtigt alle energetischen Verbesserungen und kombiniert diese. Die Vor-Ort-Energieberatung wird staatlich gefördert. Besitzer eines Ein- oder Zweifamilienhauses erhalten einen Zuschuss in Höhe von 400 Euro. Bei der Antragstellung helfen die Energieberater.

Auch für die Umsetzung des Maßnahmeplans hat die Deutsche Energieagentur Tipps und vermittelt neben Architekten und Bauingenieuren auch kompetente Handwerker. In einer eigens dafür eingerichteten Expertendatenbank sind die Daten von lokale Spezialisten aus dem Bereich energetisches Bauen und Sanieren enthalten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here