Aktuell Bau GmbH

Der Siegeszug der Wärmepumpe ist nicht aufzuhalten. Doch vor der Entscheidung für eine Wärmepumpe gilt es die Vor- und Nachteilte abzuwegen, wie der Energieexperte Dipl.-Ing. Ulrich Klemann vom Institut für Energetik sagt. Im Interview mit dem Bauratgeber Deutschland stellt Klemann die verschiedenen Wärmepumpen vor und sagt, worauf es bei der Wärmepumpe ankommt.

Zunächst wird bei Wärmepumpen zwischen zwei Grundsystemen unterschieden, sagt Ulrich Klemann im Interview mit dem Bauratgeber Deutschland. Einerseits gebe es Gaswärmepumpen, deren Betrieb über Gas als Energieträger sichergestellt wird. Andererseits ist da die viel weiter verbreiete Elektrowärmepumpe. Deren Antriebsenergie kommt aus dem Stromnetz. Das Prinzip der Wärmepumpen ist gleich: Sie machen sich die in der Umwelt – also im Erdreich, im Grundwasser oder der Luft – gespeicherte Energie zu Eigen. Eyperten unterscheiden hier zwischem Flachkollektoren, der Grundwasserpumpe oder der Luft-Wasserwärmepumpe. Welches System geeignet ist, entscheidet unter anderem die Beschaffenheit des Baugrundstücks.

Energieexperte Klemann geht im Gespräch mit dem Bauratgeber Deutschland auch auf die Vor- und Nachteile der Wärmepumpen ein. So sei eine Luftwärmepumpe zwar günstig in der Anschaffung, verursache aber Geräusche. Für einen Flächenkollektor wiederum muss ausreichend Grundstücksfläche vorhanden sein.

Das gesamte Interview mit Ulrich Klemann finden Sie hier:
Interview zum Thema Wärmepumpen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here