Aktuell Bau GmbH

Wer in der Frankfurter Innenstadt wohnt, hat in der Regel keinen Garten. Doch Naturfreunde müssen auf das Grün nicht verzichten. Mit Moos, Gräsern oder kleinen Sträuchern bepflanzte Dächer holen ein Stück Natur in die City – und erfreuen auch Insekten und andere tierische Stadtbewohner. Damit das unter dem begrünten Dach liegende Gebäude nicht belastet wird, ist eine richtige Dämmung gefragt. Der Dämmstoff XPS eignet sich für diesen Einsatzzweck hervorragend, teilt das Informationsbüro XPS mit.

Der Dämmstoff XPS sei nach Angaben des Informationsbüros XPS die ideale Grundlage für ein begrüntes Dach. „Der Dämmstoff ist unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit und verrottungsfest.“ Weder Regenwasser noch Mikroorganismen könnten dem beständigen Material etwas anhaben. Zunächst werde das Flachdach abgedichtet und danach mit XPS-Platten gedämmt. „Damit bildet die Dämmung für die Abdichtung eine Schutzschicht vor mechanischen Beschädigungen, beispielsweise durch das Granulat für die Dachbegrünung.“

Nach Angaben des XPS-Informationsbüros sei ein richtiger Dachgarten in Frankfurt beziehungsweise eine extensive Begrünung mit Moosen, Gräsern und Kleingewächsen für die Natur von unschätzbarem Wert. „Insekten finden hier einen Lebensraum und die durch Asphalt stark versiegelte Stadtfläche wird aufgebrochen.“ Außerdem binden die Pflanzen auf einem Dachgarten bis zu 0,2 Kilogramm Staub und Schadstoffpartikel und sorgen für saubere Luft.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here