Aktuell Bau GmbH
-ANZEIGE-

ncc_townhouse_270px  Wohnungssuche in Berlin wird immer schwerer – Investition in eigene Immobilien lohnt sich

Es wird eng für Wohnungssuchende in Berlin: Wie die Investitionsbank Berlin (IBB) im Rahmen einer Studie herausgefunden hat, liegt die Zahl der leerstehenden, vermarktungsfähigen Wohnungen in Berlin bei 1,72 Prozent – Tendenz: sinkend! Die Suche nach einer preiswerten Wohnung in guter Lage gestaltet sich in der Hauptstadt damit immer schwieriger.

Wer sich jetzt nach einer schönen Bleibe umsieht, sollte dabei eine eigene Immobilie in Betracht ziehen, rät die NCC Deutschland. Das Unternehmen schafft derzeit an 27 Standorten in Berlin und Brandenburg Wohneigentum in Form von Wohnanlagen sowie Ein- und Zweifamilienhäusern. Das Repertoire reicht hierbei von Stadthäusern in Massivbauweise in Karlshorst bis hin zu exklusiven Eigentumswohnungen im so genannten Romantikerviertel in Berlin-Mitte.

Bauträger wie die NCC setzen dabei auf die Standortvorteile von Berlin – darunter zählt neben der perfekten Erschließung der Stadt durch Straßen und Bahnstrecken auch die Lage am Wasser. So entsteht derzeit auf der Halbinsel Stralau das „City Island“ – die NCC baut dort 17 so genannte Townhouses in Massivbauweise – inklusive kleinem Grundstück und Tiefgarage. Zur Spree oder der Rummelsburger Bucht ist es jeweils nur ein Katzensprung.

Projektadresse:
Bahrfeldtstraße 32
10245 Berlin

Beratung vor Ort im InfoBüro: Sonntag 11-13 Uhr

NCC Deutschland GmbH
Am Bahnhof 1
15517 Fürstenwaldekostenfreies Infotelefon: 0800 / 670 00 00Homepage und NCC-Musterhäuser in Berlin und BrandenburgDas könnte Sie ebenfalls interessieren:NCC feiert Richtfest in den DürergärtenNCC baut erstes Erdgashaus in Berlin

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here