Die sächsische Landeshauptstadt ist als Wohnstandort sehr beliebt. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, bezogen im Jahr 2010 fast 27.000 Menschen in Dresden Haus oder Wohnung. „Somit ist 2010 das Jahr mit dem höchsten Wanderungsgewinn seit 1981“, heißt es aus dem Rathaus. Hintergrund ist der soeben erschienene Bericht zur Bevölkerungsbewegung 2010.

Damit ist Wohnen in Dresden wieder im Trend. Und die Dresdner bleiben lange in ihrer Heimatstadt – 2010 sank die Zahl der Fortgezogenen um 1.863 auf 21.511. Vor allem junge Menschen im Alter von 18 bis 24 Jahren zog es an die Elbe. Familien mit Kindern drehten der Landeshauptstadt dagegen den Rücken und zogen aufs Land.

Auch bei den Geburten gibt es erfreuliche Zahlen: Erstmals gab es 2010 mehr Geburten als Todesfälle in Dresden. Im Berichtsjahr erblickten 5.819 Menschen das Licht der Welt, wogegen 4.903 Menschen starben. Die neue Broschüre „Bevölkerungsbewegung 2010“ ist für 10 Euro in der Kommunalen Statistikstelle unter Tel. (0351) 488 11 00 oder per E-Mail unter statistik@dresden.de erhältlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here