Aktuell Bau GmbH

Eine gute Fassadendämmung ist wichtig für das Raumklima in einem Haus – und sie bildet gesundheitsschädlichem Schimmel vor. Darauf macht die Stiftung Warentest aufmerksam. „Eine äußere Wärmedämmung in Verbindung mit einer geeigneten Fassade ist in der Regel die beste Voraussetzung, um Feuchte- und Schimmelproblemen dauerhaft vorzubeugen“, heißt es hierzu auf der Internetseite der Stiftung Warentest. Vor allem im Winter sorgt eine Dämmung dafür, dass die Außenwände warm und trocken bleiben.

Voraussetzung ist nach Angaben der Stiftung Warentest jedoch, dass die Dämmung solide und gut ausgeführt wurde. Gute Beispiele für hochwertige Wärmedämmungen sind die Dämmsysteme der Firma Sto aus Stühlingen. Die Systeme werden ausschließlich von professionellen Handwerkern eingesetzt und verarbeitet – dadurch sinkt nach Angaben des Unternehmens die Gefahr von Fehlern bei der Verarbeitung. Weiterer Vorteil: Bauherren haben einen Anspruch auf Gewährleistung für den Fall, dass das System fehlerhaft installiert wurde.

freiburg_daemmung_sto_002  Neben dem Effekt, Schimmel zu vermeiden, sorgt eine Wärmedämmung außerdem dafür, dass Energie im Haus bleibt, Umwelt und Geldbeutel dadurch entlastet werden. Wer sein Haus mit einem Wärmedämm-Verbundsystem versieht, der sorgt außerdem dafür, dass das Gebäude an Wert gewinnt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Wärmedämmung mit den richtigen Baustoffen

Gut gedämmt zum kleinen U

Häuser und Grundstücke in Freiburg finden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here