Aktuell Bau GmbH

Mit zunehmendem Alter stehen viele Menschen vor der Frage: Kann ich mir das Wohnen im Fertighaus oder Massivhaus in Dresden noch leisten? Dabei geht es weniger um den finanziellen Aspekt, sondern vielmehr um notwendige Unterstützung, um die Dinge des Alltags zu bewältigen. Wohnen im Alter ist auch das Thema einer neuen Broschüre der Verbraucherzentrale Sachsen – sie hat das Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz unter die Lupe genommen und für die Allgemeinheit verständlich zusammengefasst.
Das Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz hat das Heimgesetz abgelöst und regelt unter anderem Themen wie Wohnqualität im Alter. Dabei geht es nicht nur um das Wohnen in Alten- und Pflegeheimen, sondern auch um neuere Wohnformen – in Einrichtungen des Betreuten Wohnens, des Servicewohnens oder in Pflegewohngemeinschaften. In dem Gesetz ist unter anderem festgehalten, welche konkreten Details in den entsprechenden Verträgen festgehalten sein müssen.
Der neue Ratgeber ist mit Hilfe des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend entstanden. „Er informiert beispielsweise über vorvertragliche Informationspflichten, die Inhalte des Vertrages, den Vertragsabschluss und die Dauer des Vertrages“, teilt die Verbraucherzentrale Sachsen mit. Die Broschüre „Vertrag im Blick – Ihre Rechte nach dem Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz“ ist in allen Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Sachsen erhältlich:
Beratungszentrum Dresden
Fetscherplatz 3
01307 Dresden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here