Aktuell Bau GmbH

Wie es um den eigenen Heizenergieverbrauch bestellt ist, verrät seit kurzem der Bonner Heizspiegel 2011: Die Broschüre liefert eine schnelle Orientierung darüber, wie sich die Kosten für die Wärme in der eigenen Wohnung oder im eigenen Haus gestalten, teilte die Bonner Energie-Agentur mit. Herausgegeben wird die Broschüre Bonner Heizspiegel kostenlos von den Stadtwerken, der Stadt Bonn und der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online.de

Energie-Agentur rät zur energetischen Sanierung

Eine wichtige, aber nicht neue Erkenntnis des Heizspiegels: Die Kosten für die Heizung sind auch in Bonn angestiegen. Besitzer einer 70 Quadratmeter großen Wohnung gaben 2010 im Schnitt rund 785 Euro für Heizöl aus – das sind 185 Euro mehr als im Jahr zuvor. Haushalte mit Erdgasheizung hingegen zahlten im Schnitt 650 Euro – und damit 20 Euro weniger als im Vorjahr. Die Kosten für Fernwärme stiegen um rund 100 Euro auf 940 Euro an.
Haus- und Wohnungseigentümer können den steigenden Kosten aus dem Weg gehen, sagt Celia Schütze, die Leiterin der Bonner Energieagentur. Sie rät zur energetischen Sanierung. Dadurch könne man den Energieverbrauch deutlich senken. „Nach heutigem Stand der Technik lassen sich 50 bis 70 Prozent Energieeinsparung erzielen“, sagt Energie-Expertin Celia Schütze.
Der Bonner Heizspiegel 2011 ist kostenlos an allen städtischen Informationsstellen sowie im SWB-Servicecenter an der Welschnonnenstraße 4 erhältlich. Er steht auch im Internet auf den Seiten der Stadtwerke Bonn zum Herunterladen zur Verfügung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here