Haus des Jahres 2019

berlin_erneuerbare_umfrage  Steigende Energiekosten, ein sich veränderndes Klima und Atomkatastrophen wie die in Fukushima: die Energiewende bekommt immer wieder neue Nahrung. Deutschland ist dabei auf dem besten Wege, erneuerbaren Energien statt konventioneller Energieformen den Vorrang zu geben. Und dieser Weg findet in der Bevölkerung die volle Unterstützung. Laut einer jetzt veröffentlichten Umfrage bekennen sich rund 94 Prozent der Deutschen zur Energiewende. 82 Prozent der Berliner finden jedoch, dass die Förderung erneuerbarer Energien zu niedrig ausfalle, berichtet die Agentur für erneuerbare Energien.
Im vergangenen Jahr hatte das Institut TNS Infratest 4.062 Menschen in ganz Deutschland zu ihrer Akzeptanz der erneuerbaren Energien befragt. Erfreulich: Das ganze Land steht hinter diesen umweltfreundlichen Energieformen wie Windkraft, Wasserkraft oder Sonnenenergie. Besonders viele Anhänger gibt es in Hessen und Brandenburg – dort sprachen sich 98 Prozent der Befragten für erneuerbare Energien aus.
Alle Ergebnisse der Umfrage hat die Agentur für erneuerbare Energien jetzt im Internet veröffentlicht. Dort werden die Resultate nach den Themengebieten Akzeptanz von Energieanlagen in Wohnortnähe, Bezug von Ökostrom, Zufriedenheit mit der Energiepolitik und Höhe der Förderung der Erneuerbaren Energien aufgeschlüsselt.
Das könnte Sie auch interessieren:Wärmepumpe: Beratungscenter verschafft ersten ÜberblickMit Kirschkernen heizenDas dreidimensionale Energiesparhaus

Aktuell Bau GmbH

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere