Haus des Jahres 2019

Ob barrierefreier Bungalow in Fertigbauweise, moderne Stadtvilla als Massivbau oder klassisches Einfamilienhaus – wer ein Haus bauen will, der hat die Qual der Wahl. Denn in Deutschland gibt es unzählige Hausbauanbieter auf dem Markt, die Traumhäuser in unterschiedlichen Haustypen, Größen, Materialien, Bauweisen und natürlich zu unterschiedlichen Preisen anbieten. Auf der einen Seite ist das riesige Angebot natürlich schön, auf der anderen Seite verliert man als potenzieller Bauherr dabei auch schnell den Überblick.  Denn es ist gar nicht so einfach, Häuser zu vergleichen, denn Häuser unterscheiden sich oft in vielen verschiedenen Details.

Kriterien für den Häuservergleich

Um Ihr Traumhaus schneller zu finden, sollten Sie vorab Ihre Wünsche und Vorstellungen zu folgenden Punkten klären, bevor Sie mögliche Häuser vergleichen.

Haustyp – vom Bungalow bis zur Stadtvilla

Haus-01-Fotolia_110518561_KB3
Foto: Fotolia/KB3

Als Erstes sollten Sie darüber nachdenken, welchen Haustyp Sie bevorzugen. Finden Sie die Möglichkeit für barrierefreies Wohnen in einem Bungalow besonders ansprechend? Mögen Sie den modernen Stil einer Stadtvilla? Oder bevorzugen Sie eher eingemütlichesLandhaus? Bevor Sie verschiedene Häuser vergleichen, sollten Sie sich am besten über die Besonderheiten, Vor- und Nachteile der einzelnen Haustypen genau informieren. So ist eine Stadtvilla zum Beispiel oft gar nicht viel teurer als ein klassisches Einfamilienhaus.

Bauweise – vom Architektenhaus bis zum Fertighaus

Ein weiterer Punkt ist die Bauweise, mit der Sie ihr Traumhaus realisieren wollen. So sind Fertighäuser auf der einen Seite zwar meistens günstiger als vergleichbare Massivhäuser und auch deutlich schneller fertig gebaut. Auf der anderen Seite gelten sie aber auch nicht als so wertbeständig wie ein Haus, das Stein auf Stein gebaut wurde. Wenn Sie die Preise für verschiedene Häuser vergleichen, sollten Sie deshalb immer auch auf die Bauweise achten.Architektenhäuser sind wiederum besonders individuell nach Ihren Wünschen zu gestalten, kosten aber entsprechend auch noch mal deutlich mehr.

Größe – vom Einfamilienhaus bis zum Mehrfamilienhaus

Wie viele Menschen sollen in Ihrem Traumhaus wohnen? Um Häuser sinnvoll zu vergleichen, ist das eine ganz entscheidende Fragen. Denn sind die Kinder bereits aus dem Haus, könnte eventuell auch ein kleiner Bungalow reichen. Sollen allerdings die Großeltern mit einziehen, bietet sich hingegen eher der Bau eines kommunikativen Mehrgenerationenhauses an. Möchten Sie die Baukosten durch Mieteinnahmen wieder reinholen, ist vielleicht auch ein Mehrfamilienhaus eine Option.

Budget – vom Ausbauhaus bis zum schlüsselfertigen Haus

Ein Haus zu bauen, geht immer ins Geld. Um sich sein Traumhaus auch bei geringerem Budget zu verwirklichen, gibt es deshalb die Möglichkeit der Eigenleistung. Dabei gibt es Häuser in unterschiedlichen Ausbaustufen: Vom Bausatzhaus über das Ausbauhaus bis zum schlüsselfertigen Haus finden Sie auf dem Markt jede erdenkliche Fertigungsstufe. Dabei gilt: Je mehr Eigenleistung Sie übernehmen, desto günstiger wird in der Regel der Preis für Ihr Traumhaus. Andererseits kostet viel Eigenleistung aber auch viel Kraft, Zeit und Nerven.

Besonderheiten – barrierefrei oder mit Einliegerwohnung

Lebensumstände können sich ändern, sodass man bei der Hausplanung auch an die Zukunft denken sollte. Sie würde Ihren erwachsenen Kindern oder Ihren alternden Eltern später gerne ein abgeschlossenes Reich in Ihrem Eigenheim zu Verfügung stellen? Dann könnten Sie eine Einliegerwohnung für Ihr Traumhaus in Erwägung ziehen. Auch barrierefreies Wohnen findet immer mehr Anhänger, und zwar nicht nur bei Hausbesitzern mit körperlichen Einschränkungen, sondern auch bei Familien. Denn auch mit kleinen Kindern ist es sehr praktisch, wenn es zum Beispiel keine gefährlichen Treppen im Haus gibt.

Wie und wo Sie Häuser am besten vergleichen können

Wie aus den bisherigen Ausführungen ersichtlich, ist ein Häuservergleich besonders schwer. Denn Häuser unterschiedlicher Anbieter sind bezüglich Typ, Größe etc. nicht immer eins zu eins vergleichbar, sodass man auch die Kosten nicht gut gegenüberstellen kann. Wenn Sie zwischen verschiedenen  Ideen schwanken, können Sie sich auf vielfältigen Wegen informieren, um unterschiedliche Häuser besser miteinander vergleichen zu können.

  • Häuser im Internet vergleichen: Gemütlich am Schreibtisch sitzen und Häuser unterschiedlicher Anbieter vergleichen, ist zwar sehr bequem, aber auch entsprechend zeitaufwändig. Denn man muss sich zunächst informieren, welche Hausanbieter es in der Region gibt, welche Leistungen in den Baukosten enthalten sind und welche Kosten noch dazukommen. Praktisch ist der Häuservergleich im Internet, wenn man sich zum Beispiel erst über die verschiedenen Haustypen oder Bauweisen und ihre Vor- und Nachteile informieren will.
  • Häuser in Musterhausparks vergleichen:Musterhäuser gibt es fast in jeder größeren Stadt. Der Vorteil einer Musterhausbesichtigung ist, dass man das potenzielle Traumhaus live erleben und durch die Räume spazieren kann. So können Sie sich Ihr Traumhaus besser vorstellen, als wenn Sie das Musterhaus nur auf Bildern im Internet oder in einem Hausbaukatalog gesehen haben. Besonders praktisch sind Musterhausparks, in denen mehrere verschiedene Häuser dicht nebeneinander zur Besichtigung bereitstehen. So kann man viele Häuser in kurzer Zeit direkt miteinander vergleichen und die Vor- und Nachteile abwägen.
  • Häuser auf einer Hausbau- oder Immobilienmesse vergleichen: Eine große Anzahl von Hausbauunternehmen finden Sie auch auf Immobilienmessen, die immer wieder in ganz Deutschland stattfinden.An den Messeständen erwarten Sie fachkundige Experten, die Ihnen ihre Häuser und die entsprechenden Bauweisen näherbringen und Ihnen all Ihre Fragen direkt beantworten können. So sind Hausbaumessen der ideale Ort, wenn man Häuser von möglichst vielen verschiedenen Anbietern vergleichen möchte, um möglichst schnell auf die Spur des eigenen Traumhauses zu kommen.

TIPP:Berliner Immobilienmesse „Häuserwelten & Energie“
Messetermin: 21. und 22. April 2018, jeweils von 11 bis 18 Uhr
Veranstaltungsort: Palazzo Italia (Römischer Hof), Unter den Linden 10, 10117 Berlin. Eintritt: 10 Euro, bei Onlinebuchung über https://www.messe-hausbau.de 20 % Nachlass.

Aktuell Bau GmbH

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere