Aktuell Bau GmbH

hn_0111_elektro-bsb-rainer%20sturm  Der Bauherren-Schutzbund hat einen neuen Ratgeber veröffentlicht, der Tipps zur Elektroinstallation enthält. Wie die Verbraucherschutzorganisation in Berlin mitteilte, richte sich der Ratgeber an Hausbesitzer, die ihre Elektroanlage erneuern oder modernisieren wollen. Angesprochen werden auch Bauherren von Ein- oder Zweifamilienhäusern. Vor allem
Hintergrund für die Herausgabe des neuen Ratgebers ist der gestiegene Anspruch von Hausbesitzern und Bauherren an die Elektroinstallation. Neben Haushaltsgeräten und Unterhaltungselektronik kommen Sonnenschutzsysteme, Alarmanlagen oder Rollladensteuerungen zum Einsatz. „Immer mehr elektrische Ausstattung im Haus verlangt nach einer wachsenden Zahl von Stromanschlüssen“, teilt der Bauherren-Schutzbund mit. Damit es nicht zu Verlegenheitslösungen in Form von Verlängerungskabeln oder Steckdosenleisten komme, empfehle sich eine gründliche Bedarfsermittlung und Planung.
So sollten als Basis beim Neubau exakt der Bedarf und eventuelle künftige Nutzungen ermittelt werden, raten die Experten des Bauherren-Schutzbundes. Diese seien detailliert in die Bau- und Leistungsbeschreibung aufzunehmen. Ein Abschnitt des kostenlosen Ratgebers enthält Hinweise zur Ermittlung des persönlichen Bedarfs auf Basis einer einfachen und detaillierten Individualplanung. „Sinnvoll ist, die typischen Elektroanforderungen für einen Raum zu notieren, alle Räume durchzuplanen und zusätzlichen Bedarf wie Sicherheitstechnik zu notieren.“ Der Ratgeber enthält darüber hinaus wertvolle Informationen zur zentralen Haussteuerung, zur Vernetzung sowie Programmierung.
Das könnte auch für Sie interessant sein:Solartrockner von Miele jetzt bei RUDER Küchen & HausgeräteLeichter leben: Hausautomation im WohnbereichRostoW Bau: Wohnen wie am Mittelmeer

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here