Haus des Jahres 2019

Die Nachfrage nach Baugrundstücken zum Beispiel in und um Großstädte wie Berlin oder München wächst beständig. Dabei ist es gerade in Ballungsräumen besonders schwer, ein geeignetes Baugrundstück fürs geplante Traumhaus zu finden. Wer geeignete Baugrundstücke finden will, muss sich demnach auf eine intensive und zumeist langwierige Suche einstellen, besonders wenn er keine Kompromisse eingehen will.

Nachfolgend lesen Sie, welche Regeln Sie beim Grundstückskauf beachten sollten und über welche Wege Sie geeignete Baugrundstücke finden können, um Ihr Traumhaus zu realisieren.

Wichtige Regeln für den Grundstückskauf

Ein Grundstück zu kaufen, ist eine schwere Entscheidung. Damit es später nicht zu einem bösen Erwachen kommt, sollten sich zukünftige Bauherren vorab genau über das Grundstück informieren, bevor sie einen Kaufvertrag für ein Baugrundstück unterschreiben.

Bebauungsplan und Grundbucheintrag prüfen

Bevor Sie sich für ein Baugrundstück entscheiden, sollten Sie bei der entsprechenden Gemeinde den Bebauungsplan einsehen. Denn nicht auf jedem Grundstück ist jedes Traumhaus realisierbar, auch wenn die Baulandgröße stimmt. Im Bebauungsplan sind zum Beispieloft die möglichen Dachformen, die maximale Stockwerkanzahl oder die vorgeschriebene Größe des Hauses festgeschrieben. Prüfen Sie also genau, ob sich Ihre Wünsche mit den Vorgaben im Bebauungsplan vereinbaren lassen.

Auch das Grundbuch sollten Sie vor der Unterschrift unter dem Kaufvertrag einsehen. Im Grundbuch finden Sie Angaben zu  Hypothekenlasten, Wege- oder Vorkaufsrechten, die das Baugrundstück plötzlich vielleicht weniger attraktiv erscheinen lassen.

Erschließung klären

Bevor ein Baugrundstück erworben wird, sollten Sie sich zudem über die Erschließung des Baulands informieren. Denn ist das Grundstück noch nicht an die Versorgung mit Energie, Wasser etc. angeschlossen, kommen hohe Erschließungskosten auf Sie zu, die bei der Bewertung des Grundstückspreises mit einkalkuliert werden müssen. Achtung: Auch wenn die Versorgungsleitungen etc. schon vorhanden sind, heißt das noch nicht, dass die Erschließungskosten schon bezahlt sind. Denn die Erschließungskosten werden erst nach der vollständigen Beendigung der Erschließung von der Gemeinde in Rechnung gestellt.

Beschaffenheit und Altlasten begutachten

Baugrundstück-01-Fotolia_104409114_zahar2000
Foto: Fotolia/zahar2000

Neben den genannten Punkten ist natürlich auch noch zu bewerten, ob das Grundstück zum Bauvorhaben passt. Zum Beispiel können eine Hanglage oderein hoher Grundwasserspiegel den Hausbau erschweren und die Kosten in die Höhe schnellen lassen. Eine Baugrunduntersuchung ist vor dem Grundstückerwerb deshalb dringend zu empfehlen.

Unangenehm sind vor allem Altlasten, wie Chemikalien, Öl oder Elektronikschrott, die sich auf dem Baugrund befinden können. Wenn Sie sich für ein Grundstück interessieren, sollten Sie deshalb eine Anfrage beim Altlastenkataster oder Bauamt stellen. Zur Sicherheit können Sie auchnoch ein Bodengutachten erstellen lassen, was allerdings 1.000–1.500 €  kostet.

Wohnumfeld betrachten

Ein Haus am Waldrand mag auf den ersten Blick idyllisch erscheinen. Doch wenn man an die fehlende Anbindung an öffentliche Verkehrsmitteln denkt, wird die Euphorie meistens schon gemindert. Deshalb sollten Sie sich bei einem Baugrundstück immer die Wohnumgebung, wie Infrastruktur, Verkehrsanbindung und Nachbarschaft, anschauen, damit Sie sich in Ihrem Traumhaus später auch wirklich wohlfühlen.

Wie Sie Baugrundstücke für Ihr Traumhaus finden

Freie Baugrundstücke sind in Deutschland immer schwerer zu finden. Damit Ihre Suche schnell zum Erfolg führt, können Sie verschiedene Methoden nutzen, um Ihr optimales Baugrundstück zu finden:

  • Baugrundstücke über einen Makler finden: Makler sind nicht nur geeignete Ansprechpartner, wenn Sie eine Immobilie zum Kauf oder zur Miete suche. Auch auf der Suche nach passenden Baugrundstücken stehen Makler ihren Kunden immer gerne zur Seite. Der Vorteil: Makler kennen den Markt und haben oft gute Kontakte. Allerdings müssen Sie mit einer Makler-Provision von 3,57 und 7,14 % des Grundstückspreises inkl.  Mehrwertsteuer rechnen, wenn Sie über einen Makler Baugrundstücke finden lassen wollen.
  • Baugrundstücke über die Kommune finden:Wissen Sie schon, welche Kommunen als Wohnort für Sie interessant sind, können Sie bei den entsprechenden Kommunen eine Anfrage stellen. Oft gibt es gerade um Großstädte aufstrebende Gemeinden, die Grundstücke zu guten Konditionen anbieten. Anders als bei einem Makler erhebt eine Kommune für die Vermittlung in der Regel keine Gebühren.
  • Baugrundstücke im Internet finden:Ein Grundstück fürs eigene Traumhaus im Internet zu suchen, ist eine übliche Vorgehensweise. Dabei finden Sie im Internet viele Immobilienportale, über die Bauland angeboten wird. Bequem vom Schreibtisch aus können Sie sich auf die Suche machen und die Grundstücke und Preise in Ruhe vergleichen. Dabei finden sich in regionalen und überregionalen Immobilienportalen sowohl provisionsfreie Grundstücksangebote von Privatverkäufern als auch Grundstücksanzeigen von Maklern, bei denen eine Vermittlungsgebühr fällig wird.
  • Baugrundstücke über einen Bauträger finden: Viele Bauträger haben auch gleich die passenden Grundstücke mit im Angebot. Dabei legen Sie sich aber mit dem Grundstückskauf gleich auf den entsprechenden Bauträger fest, was Ihre Wahlfreiheit natürlich einschränkt. In Ballungsgebieten ist die Baugrundsuche über einen Bauträger aber oft eine gute Alternative.
  • Baugrundstücke auf einer Hausbau- oder Immobilienmesse finden: Auf einer Immobilienmesse erwarten Sie viele unterschiedliche Aussteller unter einem Dach. Dabei werden oft auch attraktive Baugrundstücke zum Kauf angeboten, so dass man auf einer regionalen Hausbaumesse schnell fündig werden kann. So kommen Sie Ihrem Traumhaus mit einem Messebesuch einen großen Schritt näher.

TIPP:Berliner Immobilienmesse „Häuserwelten & Energie“
Messetermin: 21. und 22. April 2018, jeweils von 11 bis 18 Uhr
Veranstaltungsort: Palazzo Italia (Römischer Hof), Unter den Linden 10, 10117 Berlin. Eintritt: 10 Euro, bei Onlinebuchung über https://www.messe-hausbau.de 20 % Nachlass.

Aktuell Bau GmbH

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here