hn_0111_zinstief_bhw_thorben%20wengert  Seit Jahren befinden sich die Zinsen für Baugeld im Keller. Nie war es so günstig wie jetzt, Haus, Grundstück oder Eigentumswohnung zu erwerben. Doch die Experten der BHW Bausparkasse gehen fest davon aus, dass das Baugeld teurer wird. „In den kommenden Monaten ist mit einer weiteren Verteuerung von Baugeld zu rechnen“, heißt es dazu von dem Baufinanzierer.
Der Tiefpunkt bei den Hypothekenzinsen dürfte bereits zur Jahresmitte erreicht worden sein, wie Marco Bargel, der Chef-Investmentstratege der Postbank, sagt. Hinter dem Zinsanstieg stunden zum einen die sich bessernde Konjunktursituation in Deutschland und anderen Staaten der Europäischen Währungsunion. So sei die lang anhaltende Rezession im Euroraum im zweiten Quartal 2013 beendet. Außerdem deuten wichtige Frühindikatoren darauf hin, dass der Konjunkturaufschwung auch im zweiten Halbjahr 2013 eine Fortsetzung findet.
Wie die BHW Bausparkasse als Tochter der Postbank mitteilte, sollten Investoren und Eigenheimerwerber nicht zu lange warten und sich „die aktuell noch günstigen Konditionen durch eine möglichst langfristige Zinsfestschreibung sichern“. Der Effektivzins deutscher Banken für private Wohnungsbaukredite beträgt derzeit rund 2,75 Prozent. Derzeit ist davon auszugehen, dass er 2014 auf 3,25 Prozent steigt. Vor der Wirtschafts- und Finanzkrise lag er 2008 sogar bei 5,25 Prozent.
Das könnte auch für Sie interessant sein:Solartrockner von Miele jetzt bei RUDER Küchen & HausgeräteLeichter leben: Hausautomation im WohnbereichRostoW Bau: Wohnen wie am Mittelmeer

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here