Der Traum vom Fertighaus oder Massivhaus in Bremen ist eine Investition in die Zukunft. Wer ein Haus in der Hansestadt oder in der Bremer Umgebung kaufen möchte, der wird häufig mit so genannten Mietkaufangeboten gelockt. Doch die Experten des Baufinanziererportals Baufi24 raten dazu, derartige Offerten eingehend von Rechtsanwälten oder Steuerberatern prüfen zu lassen. Den unterm Strich komme ein Mietkauf im Vergleich zu anderen Finanzierungsformen meist teurer.

Finanzexperten raten zur Vorsicht

Beim Mietkauf werben die Anbieter damit, die Kosten für den Hausbau ähnlich einer Mietbelastung zurückzuzahlen. Dafür wird ein Mietvertrag abgeschlossen und die Immobilie geht zu einem späteren Zeitpunkt per Verkauf in das Eigentum der Bewohner über. Viele Offerten versprechen eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital, ohne Bankschulden oder Schufa-Auskunft.
Wie Stephan Scharfenorth, der Geschäftsführer von Baufi24 sagt, klingen die Angebote zunächst auch interessant. Denn die Interessenten hätten vor dem Kauf der Immobilie Gelegenheit, die Vor- und Nachteile einer Immobilie ausreichend kennenzulernen. „Für das Mietkauf-Modell ist ein hohes Einkommen notwendig“, so Baufi24. Denn neben der monatlichen Miete muss der Bewohner eines Hauses auch das Geld für den Kauf seiner eigenen vier Wände ansparen. Welche Rechte ein Mieter hat, der per Mietkaufvertrag später Eigentümer einer Immobilie wird, sollte deshalb am besten mit einem Rechtsanwalt des Vertrauens besprochen werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here