Aktuell Bau GmbH

Frische Luft in Fertighaus oder Massivhaus in Dortmund ist gesund – und sorgt für ein gutes Raumklima. Moderne Fenster erleichtern den Austausch verbrauchter Luft. Mit Hilfe automatischer Elemente ist das Lüften auf Knopfdruck möglich. Fenster und Fenstertüren lassen sich dadurch bedarfsgerecht steuern, öffnen und schließen teilt der Verband Fenster + Fassade mit. Der Einsatz von Smartphones oder berührungsempfindlichen Bildschirmen ist für die Lüftung von Haus und Wohnung längst keine Zukunftsmusik mehr.

Moderne Fenster lassen sich nach Angaben des Verbandes Fenster + Fassade längst nicht mehr nur über einen einfachen Griff öffnen. Innovative Technik ermöglicht es, die Frischluftzufuhr in einem Fertighaus oder Massivhaus automatisch zu steuern. „Dann genügt ein Knopfdruck oder eine vorherige Programmierung und die natürliche Lüftung des Gebäudes ist sichergestellt“, sagt Ulrich Tschorn, Geschäftsführer des Verbandes Fenster + Fassade.

Um ein Haus richtig zu lüften, gebe es für jeden Anspruch und jeden Geldbeutel spezielle Systeme. „Wer maximalen Komfort sucht, kann dabei auch High-End Lösungen wie intelligente Steuerungen zurückgreifen“, erklärt der VFF. Die Systeme stellen eine natürliche Lüftung und ein perfektes Raumklima sicher, weil sie Temperatur, Luftfeuchtigkeit und den CO2-Gehalt der Luft messen und die Fenster dann entsprechend dem Bedarf öffnen oder schließen. Für den Hausgebrauch seien Lösungen geeignet, die über eine zentrale Steuerung laufen und alle benötigten Funktionen der Gebäudetechnik intelligent miteinander vernetzen. Im Zusammenhang mit einer kombinierten Steuerung von Heizung und Fenster ist es zudem möglich, Wärmeverluste durch geöffnete Fenster zu minimieren. Zunächst schaltet sich die Heizung ab, bevor anschließend die Fenster zum Lüften des Eigenheims geöffnet werden.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here