maxhaus_top100

Der Fertighausanbieter MAX-HAUS aus Brandenburg gehört zu den innovativsten Unternehmen des deutschen Mittelstands/ Preisverleihung durch Ranga Yogeshwar

Erfolg durch unternehmerische Weitsicht: Die im brandenburgischen Marienwerder ansässige MAX-HAUS GmbH wird am 26. Juni auf dem Deutschen Mittelstands-Summit in Essen als eines der innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand ausgezeichnet. „Top 100“-Mentor Ranga Yogeshwar ehrt das Unternehmen mit dem seit über 20 Jahren verliehenen „Top 100“-Siegel. Zuvor hatte sich MAX-HAUS einem zweistufigen wissenschaftlichen Analyseverfahren unterzogen.

Wie innovativ Fertighäuser sein können, zeigt die 2003 gegründete MAX-HAUS GmbH. Das mit dem „Top 100“-Siegel ausgezeichnete Unternehmen plant, fertigt und vollendet in eigenem Werk schlüsselfertige Wohn- und Gewerbeobjekte.
Natürlich, emissionsarm und sicher – so werden Hausträume erfüllt
Weil der Top-Innovator weiß, dass der Hausbau mit zu den wichtigsten Vorhaben im Leben eines Menschen gehört, kennt das Team von MAX-HAUS die Bedürfnisse ihrer Kunden ganz genau. „Immer mehr Menschen leben umwelt- und gesundheitsbewusst“, erklärt Geschäftsführer Burkhardt Schröder, „daher verwenden wir natürliche baubiologisch geprüfte Materialien und garantieren eine hohe Energieeffizienz unserer Objekte.“
So stammt zum Beispiel das benutzte Vollholz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern, und auch das eigene Werk arbeitet umweltbewusst: Die Produktionshallen werden mit Holzabfällen aus der Produktion beheizt, Fotovoltaikanlagen auf den Dächern erzeugen sauberen Strom.

Innovative Lösungen entstehen gemeinsam im Team

Wöchentlich treffen sich Vertrieb, Planung, Bauleitung und Geschäftsführung in Meetings und besprechen Vorschläge und Produktverbesserungen. Darüber hinaus führt Schröder monatlich einen Marktcheck durch, um aktuelle Trends der Branche nicht aus den Augen zu verlieren. Da Innovationen in der Baubranche von Normen und technischen Regeln abhängen, ist ein ständiger Dialog zwischen allen Beteiligten essenziell.

Mit gut ausgebildeten Fachkräften zum Erfolg

„Unsere guten Ideen und ihre schnelle Umsetzung sind ein entscheidender Wettbewerbsfaktor für uns“, erklärt Schröder. „Deshalb investieren wir viel Zeit und Aufwand in unser Innovationsmanagement. Wir setzen dabei auf den Ideenreichtum und die Förderung aller Mitarbeiter. Dies ist uns nur gelungen, weil wir seit Jahren kontinuierlich an unserer Nachwuchsgewinnung via Ausbildung arbeiten und gut ausgebildeten Fachkräften einen attraktiven Arbeitsplatz in Brandenburg bieten. Daher gebührt ihnen auch mein ganz besonderer Dank für das Erreichen der ‚Top 100’-Auszeichnung. “

Preisverleihung durch Ranga Yogeshwar

Grundlage der Auszeichnung mit dem „Top 100“-Siegel ist eine zweistufige Analyse, die Prof. Dr. Nikolaus Franke und sein Team vom Lehrstuhl für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien entwickelt haben. Die Wissenschaftler untersuchen das Innovationsmanagement und den Innovationserfolg der mittelständischen Unternehmen anhand von über 100 Parametern in fünf Kategorien. Wer letztlich mit dem „Top 100“-Siegel ausgezeichnet wird, entscheidet allein die wissenschaftliche Leitung.
Die „Top 100“ sind in jeder Hinsicht ausgezeichnet: 71 nationale Marktführer und sogar 31 Weltmarktführer sind dabei. Zusammen meldeten die Top-Innovatoren in den vergangenen drei Jahren 3.405 nationale und internationale Patente an. Knapp 41 Prozent ihres Umsatzes erzielten sie zuletzt mit Marktneuheiten und Verbesserungen, die sie vor der Konkurrenz auf den Markt brachten (Durchschnitt aller KMU in Deutschland: 6,6 Prozent). Der Erfolg kommt nicht von ungefähr: Die Top-Innovatoren investieren im Schnitt 10,5 Prozent ihres Umsatzes in Forschung und Entwicklung (Durchschnitt aller KMU in Deutschland: 1,5 Prozent). Zwei Drittel der „Top 100“ sind Familienunternehmen.

Mit langjähriger Erfahrung im Holzrahmenbau und großer Begeisterung für eine nachhaltige, ökologische Bauweise konzipiert und errichtet MAX-Haus® individuelle Häuser. Burkhardt Schröder, Bankkaufmann und Holzliebhaber, gründete das Unternehmen im Jahr 2003. Zum Leistungsportfolio gehören neben den Modulhäusern Schwedenhäuser und individuelle Architektenhäuser. Bereits mit der Basisausstattung werden die MAX-Häuser den Anforderungen der Energieeinsparverordnung gerecht und unterschreiten die Normen deutlich. Das Unternehmen bietet alle Leistungen aus einer Hand – angefangen von der ersten Planungsphase, über die Wahl von Bodenbelägen, Elektro- und Sanitärausstattung bis hin zum Energiekonzept. Das Team umfasst 22 Mitarbeiter, zu denen drei Ingenieure und vier Handwerksmeister gehören. Die Produktion erfolgt in Deutschland auf derzeit 1.500 Quadratmetern Hallenfläche. Die Fertigungsstrecke wird in den kommenden Monaten um eine weitere Halle mit 1.200 Quadratmetern ergänzt.Das verwendete Holz stammt aus nachhaltiger Holzbewirtschaftung und ist PEFC-zertifiziert. Auf Holzschutzmittel wird ganz verzichtet. MAX-Haus® beheizt außerdem mit Holzabfällen aus der Produktion die eigenen Werkhallen und produziert mit einer Photovoltaik-Anlage mehr Strom als verbraucht wird.

2011 erhielt MAX-Haus für das innovative Konzept des Modulhauses „Modern 3.0“ von einem Fachgremium der Architekten- und Ingenieurkammer Berlin und Brandenburg den 1. Platz in der Kategorie Architektur „Das goldene Jubiläumshaus 2011“. Seither belegte das Unternehmen mit seinen Hausentwürfen immer wieder erste Plätze in mehreren Leserhauswettbewerben. Die Unternehmensgruppe ist Mitglied im Verbund NetzwerkHolz und im Kompetenznetzwerk 81fünf AG. 2012 wurde MAX-HAUS mit der Qualitätsauszeichnung „Qualität und guter Service aus der Hauptstadtregion“ geehrt. Die Qualität der Produkte der MAX-Haus® -Gruppe wird regelmäßig von unabhängigen Materialprüfanstalten überwacht. Jetzt gehört das Unternehmen zu den „TOP 100“ – der Bestenermittlung für die innovativsten Mittelständler in Deutschland.

Mehr Informationen finden Sie hier: MAX-Haus GmbH
Prendener Straße 48
16348 Marienwerder (Ortsteil Ruhlsdorf)
Telefon: 0333 95 / 509-50
Fax: 0333 95 / 509-19
E-Mail: mail@max-haus.com

Die Informationen in unseren Hausbau-Nachrichten werden mit großer Sorgfalt zusammengestellt. Bauratgeber-Deutschland kann trotzdem keine Gewähr für Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit übernehmen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here