Aktuell Bau GmbH

ÖKO-TEST lobt die gute Leistung der Anlagen

Jeder Hausbesitzer kann ein wenig dazu beitragen, dass Deutschland keine Atomenergie mehr benötigt. Mit einer Solaranlage auf dem Dach lässt sich grüner Strom selbst produzieren und in das Netz einspeisen. ÖKO-TEST zufolge sind die meisten Modelle, die in Deutschland angeboten werden, von guter bis sehr guter Qualität.

Die Photovoltaikmodule mit monokristallinen und polykristallinen Zellen erbrachten im Laborversuch die von den Herstellern versprochene Leistung. Unterschiede in der Qualität zeigen sich jedoch bei schwacher Einstrahlung oder wenn die Produkte, etwa im Hochsommer, stark erhitzen.

Verbesserungsbedarf besteht allerdings noch bei den Garantiebedingungen. Die Hersteller gewähren zwar lange Leistungsgarantien, doch auf dem Weg zum Anspruch muss der Kunden teilweise mit großen Hindernissen rechnen. So muss bei einigen Herstellern die Mängelanzeige mit einem Messprotokoll eines anerkannten Sachverständigen oder Instituts untermauert werden, das der Kunde selbst bezahlen muss. ÖKO-TEST empfiehlt daher, sich schon im Vorfeld genau über die Garantiebedingungen der jeweiligen Hersteller zu informieren.

Der ÖKO-TEST Photovoltaikmodule steht zum Download bereit

ÖKO-TEST Verlag GmbH
Niederlassung Augsburg
Kobelweg 68a
86156 Augsburg

Tel. 0821 / 450 356 -32
Fax 0821 / 450 356 -78

E-Mail: webmaster@oekotest.de

Homepage von ÖKO-TEST

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Ein Haus, das Geld verdient

Die Sonne anzapfen

Begabten-Förderung

1 KOMMENTAR

  1. Es geht den Konzernen immer nur um ihr Einkommen. Sie kümmern sich nicht um die Umwelt, Hauptsache sie bekommen ihr Geld. Jetzt sprechen die Kraftwerkbetreiber davon, dass nicht ausreichend Strom produziert würde ohne die Kraftwerke, aber das ist erneut nur eine der vielen Ausreden um den Atomausstieg aufzuhalten. Auch die Bundesregierung will den Konzernen entgegenkommen, indem sie den Kraftwerkbetreibern die Erlaubnis erteilen, die Stromkontingente der 7 Atommeiler, die umgehend ausgeschaltet werden sollen, auf aktuellere Atomkraftwerke zu überschreiben. Ich finde die großen Firmen und die Politiker sollten nicht nur auf ihren Profit achten, sondern mehr auf die Umwelt. Ich werde weiterhin gegen die Atomkraft vorgehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here