Aktuell Bau GmbH

Im Osten teurer als im Westen

immoscout_mieten-erlin_270px_72dpi  ImmobilienScout24 hat die durchschnittlichen Preise pro Quadratmeter Kaltmiete analysiert, die heute die Berliner in den 25 Ortsteilen zahlen, die von 1961 bis 1989 durch die 43 Kilometer lange Grenze getrennt waren. Sie liegen in den heutigen Bezirken Reinickendorf, Pankow, Mitte, Friedrichshain-Kreuzberg, Neukölln und Treptow-Köpenick.
 

In den nördlichen Ortsteilen im Westen der Stadt – Lübars, Märkisches Viertel, Wittenau und Reinickendorf – werden die Mieter heute durchschnittlich mit 6,10 Euro Kaltmiete zur Kasse gebeten. Im Osten sind das Blankenfelde, Rosenthal, Wilhelmsruh und Niederschönhausen. Hier kostet der Quadratmeter 6,70 Euro. Am teuersten ist es mit 7,20 Euro in Lübars. In Gesundbrunnen, Wedding, Moabit, Tiergarten und dem am dichtesten besiedelten Kreuzberg, den mittleren Ortsteilen im Westen Berlins, verlangen die Vermieter von ihren Mietern 6,60 Euro und in denen des Ostens – Pankow, Prenzlauer Berg, Mitte und Friedrichshain – sind es immerhin 8,30 Euro. Am tiefsten müssen die Einwohner von Mitte in die Tasche greifen: 10,40 Euro pro Quadratmeter sind hier fällig. Im südlichen Berlin waren die westlichen Ortsteile Neukölln, mit 154.000 Bürgern der einwohnerreichste, Britz und Rudow von der Teilung unmittelbar betroffen. Hier ist es mit 6,10 Euro für einen Quadratmeter wieder recht preiswert, zur Miete zu wohnen. Das Pendant sind die östlichen Ortsteile Alt-Treptow, Plänterwald, Baumschulenweg, Johannisthal und Altglienicke. Auch hier reichen schon 6,10 Euro im Schnitt pro Quadratmeter Wohnung zur Miete. Nach der aktuellen Mietpreisbetrachtung von ImmobilienScout24 berappen die Mieter in den analysierten 12 Ortsteilen im Westen durchschnittlich 6,30 Euro und in den 13 im Osten 7,00 Euro. Das sind 0,50 bzw. 1,20 Euro mehr als im Bundesdurchschnitt. Die mietpreisintensivsten Ortsteile sind Mitte und Prenzlauer Berg mit 10,40 bzw. 8,20 Euro. Am günstigsten wohnen die Mieter für nur 5,50 Euro pro Quadratmeter in Wittenau und Reinickendorf. Der Analyse liegen rund 65.000 Miet-Objekte zugrunde. Sie basiert auf Daten aus dem 2. Halbjahr 2010. (ots)Immobilien Scout GmbHAndreasstraße 1010243 BerlinTel.: 030 / 243 01-11 00Fax: 030 / 243 01-11 10E-Mail: info@ImmobilienScout24.deHomepage von ImmobilienScout24Das könnte Sie ebenfalls interessieren:Berlin bleibt Deutschlands Mieter-HochburgBerliner Mietspiegel 2011Immer mehr Wohnungssuchende zieht es nach Pankow 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here