Aktuell Bau GmbH

logo_freistaat_sachsen  Konditionen für Darlehensprogramme verbessert

Auch 2011 stellt der Freistaat Sachsen wieder Gelder für die Wohnraumförderung bereit. Mit insgesamt 60 Millionen Euro werden neben Maßnahmen zur Energetischen Sanierung von Wohngebäuden auch das Mehrgenerationenwohnen sowie die Wohneigentumsbildung gefördert.

Die Förderung erfolgt durch zinsgünstige Darlehen. Sowohl im Programm Energetische Sanierung als auch beim Mehrgenerationenwohnen werden 2011 die Konditionen verbessert. Der Zinssatz wird von 2,5 auf 1,5 Prozent gesenkt. Die verbesserten Konditionen gelten ab dem 11. Februar 2011. Dazu Sachsens Innenminister Markus Ulbig: „Wer sein Haus energetisch saniert, leistet einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und spart zudem laufende Kosten. Dank der verbesserten Konditionen lohnen sich Investitionen in diesem Jahr besonders.“Mehr Förderung gibt es auch für Eigentümer, die ihre Häuser familien-, senioren- und behindertenfreundlich umrüsten, indem sie beispielsweise Aufzüge einbauen, Gemeinschaftsräume oder Kinderspielbereiche schaffen und Türen so verbreitern, dass auch Kinderwagen oder Rollstühle problemlos hindurch passen. Diese Maßnahmen werden im Programm Mehrgenerationenwohnen gefördert. Im Jahr 2010 wurden innerhalb der Wohnraumförderprogramme Fördermittel in Höhe von 36 Millionen Euro bewilligt, davon 11,5 Millionen Euro im Wohneigentumsprogramm, 14,5 Millionen Euro im Programm Energetische Sanierung und 10 Millionen Euro im Programm Mehrgenerationenwohnen. Das könnte Sie ebenfalls interessieren: In Leipzig wohnt man gut und günstig Wohneigentum lohnt – nicht nur in Ballungsräumen. Ein zukunftsfähiges Haus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here