viessmann

Bewohner eines Ein- oder Mehrfamilienhauses sollten mindestens einmal im Jahr ihre Heizungsanlage warten und auf Fehler überprüfen lassen – empfiehlt die Initiative WÄRME+: „Auch wenn die Heizung noch nicht veraltet ist, hilft eine jährliche Überprüfung, die Sicherheit und Lebensdauer der Anlage zu erhöhen und gleichzeitig Energie und Betriebskosten einzusparen.“ Ein fehlender hydraulischer Abgleich sei die häufigste Ursache für einen hohen Energieverbrauch.

Im Rahmen der jährlichen, fachgerechten Wartung sollte ein hydraulischer Abgleich der Heizung auf der Tagesordnung stehen. Dabei werden die einzelnen Komponenten der Heizungsanlage aufeinander abgestimmt, sodass die Wärme genau da ankommt, wie sie benötigt wird, teilte die Initiative WÄRME+ mit. Nach abgeschlossenem hydraulischen Abgleich ließen sich der Initiative zufolge locker 15 Prozent Heizkosten sparen. „Wer ganz sicher gehen will, dass die Heizungsanlage noch energie- und kosteneffizient arbeitet, sollte einen professionellen Heizungs-Check durchführen lassen“, sagt Hans-Jürgen Nowak von der Initiative WÄRME+. Ein Fach-Handwerker begutachte den Zustand der Heizungsanlage und überprüfe gleichzeitig den Energieverbrauch.

Kommt der Heizungsexperte zu dem Schluss, dass der Energieverbrauch einer Heizungsanlage zu hoch ist, sollten Hausbesitzer über Kauf und Installation einer Heizungsanlage nachdenken, die energieeffizient ist. Die Initiative WÄRME+ empfiehlt eine moderne Wärmepumpentechnologie als effiziente Alternative zu konventionellen Heizungen. „Wärmepumpen arbeiten äußerst effizient, da sie die Energie zur Wärmeerzeugung größtenteils aus dem Erdreich, Grundwasser oder der Luft gewinnen.“ Das spare nicht nur Betriebs- und Verbrauchskosten, sondern ist auch ressourcen- und umweltschonend. Außerdem halte sich der Aufwand für die Wartung einer Wärmepumpe in Grenzen. Der Einbau einer Wärmepumpe wird mit staatlichen Mittel gefördert. Eine Fördermitteldankenbank gibt Auskunft, wie hoch der Zuschuss für eine Wärmepumpe ausfällt.

Weitere Nachrichten zur Hauswärmetechnik:

Kostenlose Energie aus der Wärme
Fußbodenheizung: alte Regler tauschen
Warmwasser-Wärmepumpe spart Energie

Aktuell Bau GmbH

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here